Hilfsaktion „von Kirchlinde nach Tansania“

Anzeige
Gemeindereferent Michael Thiedig, Krankenhauspfarrer Jörg Haselhorst, Christoph Sarrazin und Pfarrer Michael Ortwald (v. l.) schickten schon mal vorab drei schwere Pakete von Kirchlinde aus auf die große Reise nach Tansania in Ostafrika. Foto: privat

Am 31. Oktober macht sich Christoph Sarrazin auf nach Tansania. Vier Wochen lang will der Kirchlinder im Krankenhaus des Dorfes Mnero seine Fachkenntnisse und seine Arbeitskraft als OP-Fachpfleger einbringen. Und er fährt natürlich nicht mit leeren Händen.

Christoph Sarrazin kennt dieses Krankenhaus bislang nur theoretisch über die „Sternsinger-Aktion“, die er seit sechs Jahren ideell und materiell begleitet. Die Erlöse der letzten Sammlungen der kath. Kirchengemeinde St. Josef Kirchlinde-Rahm wurden genutzt, um die Arbeit des Krankenhauses Mnero in Tansania zu unterstützen. Rund vier Wochen im November wird sich Christoph Sarrazin dann selber vor Ort ein Bild von dem machen können, was die Sternsinger aus seiner Gemeinde bislang im fernen Mnero ermöglichen konnten.

Seit Anfang des Jahres sammelt der Kirchlinder hilfreiche Spenden, die er ebenfalls der Schule und dem Krankenhaus in Mnero mitnehmen wird. „Es ist einiges zusammen gekommen“, berichtet der OP-Fachpfleger, als die drei großen Transportkisten zusammen gestellt und jetzt schon mal auf die große Reise nach Ostafrika geschickt werden konnten.

„Wir haben einen EKG-Monitor und OP-Nahtmaterial verpackt, aber auch Brillen, Malbücher und Buntstifte, ja sogar einen Fixateur, der bei Knochenbrüchen die Heilung unterstützt.“ Nach dem Gesamtwert der Spenden befragt erklärte Christoph Sarrazin: „Ich schätze, dass alles in allem einen Wert von rund 9700 Euro hat.“

Die Sach- und Geldspenden kamen unter anderem in Form der Kollekte des ökumenischen Gottesdienstes im Rahmen der 30. Kirchlinder Woche zusammen. Großes Lob zollt Christoph Sarrazin aber auch vielen Firmen und Organisationen wie dem BVB, den Firmen Braun und Dräger, Optiker Hahn, Klinikum Dortmund, Kolpingfamilie Kirchlinde-Rahm, der Krankengymnastikpraxis Geltenpoth, der Nürnberger Versicherung und vielen weiteren Spendern, die sich an dieser Hilfsaktion „von Kirchlinde nach Tansania“ beteiligt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.