„Marten im Advent“ mit Stargast Schlagersängerin ChrisTina

Anzeige
Schlägersängerin ChrisTina (Mitte) begeisterte schon früher beim „Marten im Advent“ das Publikum und den Nikolaus. (Schütze)
Bei „Marten im Advent“ am Samstag (7.12.) verwandelt sich der Schützenplatz, An der Wasserburg 1, von 11 bis 20 Uhr in ein kleines, aber feines Weihnachtsdorf.

Sieben geschmückte Hütten, die Blumen, Geschenkartikel, Glühwein, Waffeln und vieles mehr anbieten, sorgen auf dem Schützenplatz für echtes weihnachtliches Flair. Doch „Marten im Advent“ bietet mehr: Ein Blick auf das Bühnenprogramm und schnell wird klar, dass die Aktionsgemeinschaft Martener Kaufleute und der Bürgerschützenverein mit Hilfe des Stadtbezirksmarketings ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt haben.
Nach der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr folgt um 12 Uhr Pastor Christian Höfener-Wolf mit „Gedanken zum Advent“. Kita-Kinder aus Marten stehen ab 12.30 Uhr auf der Bühne, bevor um 13 Uhr der Posaunenchor übernimmt. Eine halbe Stunde später präsentiert die Tanzgruppe „just dance“ ihre Choreographien.

Weihnachtslieder und Schneefocken

Knisternde Spannung ist um 15 Uhr angesagt. Chris-Tina, die sich 2007 mit dem Deutschen Rock & Pop-Titel 2007 als beste Schlagersängerin schmücken durfte, hat ihre langjährige schöpferische Pause beendet und wird bei „Marten im Advent“ erstmals seit zwei Jahren wieder auf der Bühne das Publikum mit internationalen Weihnachtsliedern in ihren Bann ziehen. Schlag auf Schlag geht es weiter. Um 15.30 Uhr kommt der Nikolaus nach Marten und verteilt süße Überraschungen an die Kinder. Eine halbe Stunde später zeigen die Kinder der Steinhammer Grundschule ein weihnachtliches Programm. Ihre neueste CD „Copycat“ präsentiert Sängerin Sarah Göthling ab 17 Uhr auf der Showbühne. Anschließend stellen sich die Schüler der Musikschule Ristow und Thielker vor.
Außerdem hat den ganzen Tag das Schulmuseum geöffnet und bietet für die jüngeren Besucher Bastelaktionen an. Gleichzeitig lädt die Cafeteria des Fördervereins der Steinhammer Grundschule zum Verweilen ein und in der Bücherei ist einen Basar aufgebaut.

Und der Clou: Sollten die Schneeflocken in Marten nicht freiwillig vom Himmel fallen, kommt die Schneemaschine zum Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.