Westerfilder Frauen sammelten Korken für den guten Zweck

Anzeige
Große Freude: Rund 100 000 Flaschenkorken haben die Frauen des ev. Abendkreises gesammelt. (Schütze)
Verpackt und zur Abholung bereit: Mehr als 100000 Korken haben die Frauen des Abendkreis der ev. Noahgemeinde in 15 Monaten zusammengetragen.

Der Keller der Initatorin Hedda Venschröder ist voll. Korken soweit das Auge reicht. Stolz präsentieren Hedda Venschröder und die Frauen des Abendkreises der ev. Noah Kirchengemeinde ihre gesammelten Schätze. Platz zum Stehen im Keller haben die Frauen zwar fast keinen mehr, aber das stört sie nicht. Wichtig ist das Ergebnis und das kann sich sehen lassen: 13 Säcke bis oben hin gefüllt mit Flaschenkorken. Bald kommt ein Möbelwagen der Entsorgung Dortmund GmbH (EDG), holt das Sammelgut ab und bringt die Spende zur Hanauer Werkstatt für behinderte Menschen. Dort wird das kostbare Naturprodukt wieder aufgearbeitet. Die Idee kam Hedda Venschröder bei einer EDG-Führung im Jahre 2001. Informationen zur Mülltrennung sowie ein Besuch der Deponie standen dabei ebenso auf dem Programm wie ein Film über die Kork-Wiederaufbereitung. Inspiriert von dem Erlebten starteten Hedda Venschröder und der Frauen-Abendkreis mit ihre Sammelaktion.
Mittlerweile sind sie über die Westerfilder Grenzen hinaus bekannt. Das Konzerthaus Dortmund spendiert ihre Sektkorken seit zwei Jahren. Eine Bekannte steuerte sogar Korken aus ihrem Spanienurlaub bei. Eine andere hat schon ihre Arbeitskollegen in Bochum mit der Sammelleidenschaft angesteckt.

Material für Tapeten und Fußbodenbelag

Im Laufe der Jahre haben die Frauen auf diese Weise über 500 000 Korken zusammengetragen. Alles für den guten Zweck. Ob Tapeten, Fußbodenbeläge oder Schuheinlagen: Die Werkstatt für behinderte Menschen verwendet das kostbare Material für vielerlei Dinge. „Bald ist wieder Platz in meinem Keller“, freut sich Hedda Venschröder. Aber nicht lange, denn der Startschuss für die neue Sammelaktion ist schon gefallen.

Mitmachen kann jeder: Einfach ab sofort keine Flaschenkorken mehr wegwerfen. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 370633.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.