Eine neue Bienenweide: Im Kleingarten Glück Auf wird ein 420 qm Lehrgarten eröffnet

Anzeige
Dortmund: Kleingarten Glück Auf |

Der Gartenpark Innenstadt-West wird um eine Attraktion reicher. Am Freitag, 17. Juni, wird um 17 Uhr im Gartenverein "Glück-Auf"ein Bienenlehrgarten eröffnet.

Dorstfeld. Im Zuge der Erweiterung des Gartenparks Innenstadt West wurde hier ein 420 m² großer Garten zu einem Bienenlehrgarten umgewandelt. In 450 Stunden Eigenleistung der Gartenfreunde und finanzieller Unterstützung durch den Stadtverband Dortmunder Gartenvereine wurde der Lehr- und Schaugarten geschaffen. Er gibt einen Einblick in die Welt der Bienen und vermittelt eindrucksvoll das Wissen um die Imkerei.
Auch wird hier anschaulich demonstriert wie das Zusammenleben der Bienen mit den Gartenfreunden auf kleinstem Raum funktioniert.
Ein schon von weiten Sichtbares, eindrucksvoll gestaltetes Eingangsportal führt die Besucher in den Bienengarten. Einen Zaun sucht man hier vergebens, wurde hier doch eine Bruchsteinmauer als Abgrenzung gebaut. Zwölf Tonnen Ruhrsandsteine wurden von den Gartenfreunden fachmännisch aufgeschichtet.

62 verschiedene Stauenarten gepflanzt

Ein Wegesystem aus Dolosand, in Form einer Bienenwabe, leitet die Besucher durch den Garten, vorbei an blühenden Sträuchern und Blumen, zu den Bienenstöcken des Imkers Heinrich Kleffmann. Unzählige Bienen betreut der Imker in bisher sieben Bienenstöcken. Und es sollen noch mehr werden, die hier einen ganz besonderen Honig produzieren können, wurde in diesem Garten doch Wert darauf gelegt nur Pflanzen einzusetzen die der Honigbiene oder auch den Wildbienen Nahrung geben.
In der Mitte wurde ein 200 m² großer und ein Meter hoher hoher Steingarten angelegt wo ca. 20 Tonnen Bruchsteine verarbeitet wurden. Bepflanzt wurde der Garten mit ca. 62 verschieden Stauden, Gräsern, Kräutern und Bienennährgehölzen.
Ein Lehrbienenstand gibt einen Einblick in das Leben und Arbeiten in einem Bienenstock und bietet den Besuchern Gelegenheit, den Bienen bei ihren Leben zuzuschauen. .
Zahlreiche Schautafeln und schön gestaltete Sitzplätze runden das Bild ab und laden zum Verweilen ein. Mit viel Liebe wurde von einem Mitglied des Gartenvereins eine Biene detailgetreu nachgebildet und wacht auf der Spitze des Steingartens aufgebaut, über den ganzen Schaugarten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.