21 und 11 Stockwerke für wem?

Anzeige
Die Hafen GmbH der Stadt plant zwei Bürotürme für den Hafen

Rückblick: Der Anteil der Sozialausgaben im Haushaltsbudget 2017 der Stadt Dortmund sollen nach Planungen des Kämmerers "nur" ca. 50% betragen.
Für neue Leuchtturmprojekte scheinen aber trotzdem immer noch genügend Reserven da zu sein.

Währen viele Quadratmeter an Büroflächen entlang von Westfalendamm und Rheinlanddamm, sowie im Cityring leer stehen, will die städtische Tochter Hafen GmbH neue Büroflächen (höchstwahrscheinlich für sich!) am Wasser direkt am Hafen bauen. 21 und 11 Stockwerke sollen es werden.
Als Lockvogel für die bereiten Massen werden neben den Namen eiens Stararchitekten für das Projekt, auch Gastronomieflächen im Erdgeschoss und Parkplätze für 500 Pkws der Allgemeinheit angepriesen.

Dabei brauchen wir dringend eher bezahlbaren Wohnraum für Studenten/Innen, Familien mit Kindern, vielen Geringverdienern (Dortmund ist der Hochburg bei der Leiharbeit!) und vielen armen alten Menschen!

Die Stadtspitze setzt anscheinend hier andere Prioritäten.
Die enorme (weggeleugnete) Armutsproblematik der Stadt Dortmund (und zwar mittlerweile nicht nur in der Nordstadt und in Scharnhorst!) ist immer noch ein Tabuthema für die SPD-Führung, die sie auf gar keinen Fall öffentlich herangehen will. Natürlich unterstützt von der CDU und einigen Teilen der Grünen.

In einer immer stärker und schneller alternden Gesellschaft benötigen wir keine neuen Bürotürme. Alte Menschen brauche keine Büroflächen, sondern eher barrierefreie und bezahlbare Wohnungen. Büroflächen für eine kleine Minderheit von städtischen Führungskräften mit exorbitanten Kosten und Risiken sind fehl am Platze!

Wenn schon zwei Hochbauten am Hafen, dann bitte eine Studentenwohnanlage und/oder Seniorenwohnungen! Gerne auch mit 21 oder 11 Stockwerken und Wasserausblick.

PS: Der Leerstand bei den Büroflächen in Dortmund betrug nach den aktuellen Daten des eines Vermarkters im Jahr 2015 ca. 5,9%.
"Nur" ca. 120.000 Quadratmeter Büroflächen standen in Dortmund leer.
Und die wollen trotzdem noch mehr Büroflächen am Hafen bauen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.