300 zusätzliche Wohnung sagt AufsichtsratvorsitzendeNeumann- Lieven

Anzeige
Nach Aussagen von der Dame, die den Aufsichtsrat der DOGEWO vorsitzt, brauchen wir mehr bezahlbaren Wohnraum.

Die Dame, auch Ratsvertreterin für die SPD, ist für die Partei wohnungspolitische Sprecherin.

Welche fachliche Qualifikation muss man vorweisen können um diese Tätigkeiten ausfüllen zu können? Ein Studium der Betriebswirtschaftslehre, mit Schwerpunkt Wohnungswirt? Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung müsste sein: Gewinn- und Verlustrechnung, Rückstellungen, Rücklagen und Abschreibungen, Gewinn vor Steuern, nach Steuern!
Müsste eine Aufsichtsratsvorsitzende auch eine Bilanz-Pressekonferenz durchführen können?
Was ist die Aufgabe einer Aufsichtsratsvorsitzenden bei der DOGEWO? Was ist die primäre Aufgabe der städtischen Wohnungsbaugesellschaft? Was war bisher die primäre Aufgabe dieser Gesellschaft?
Die Fakten Eigenkapital und das Verhältnis zum Fremdkapital - Verbindlichkeiten langfristig, lassen wir unberührt.
Was will uns die Dame, die das politische Gesicht der SPD in Dortmund zu wohnungspolitischen Fragen ist, mit ihren Aussagen mitteilen?
Wo hat bei den Sozialdemokraten der soziale Wohnungsbau den Stellenwert, den - er - in der Stadt verdient hätte?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.