Ärger im Dortmunder Rathaus um Kunst an Gabionenwand!

Anzeige
Ein Stück aus dem Tollhaus!


Ratsbeschlüsse für den Papierkorb!
Oder doch nur Profilierungsversuche der Ratsvertreter?
Was man erkennen kann, ein guter informativer Artikel zum Thema, zur Sache !
Was aus dem Artikel klar erkennbar ist die Frage; Gibt es eine fortlaufende Kontrolle bei Projekten, Objekten durch den Rat oder den zuständigen Ausschüssen?
Die Antwort ist NEIN!
Gibt es Hoffnung auf Besserung?
Dann die Aussage, die bemerkenswert deutlich zeigt, welchen Stellenwert die Verwaltung dem Rat und den Ausschüssen beimisst!
"Von den Verantwortlichen der Verwaltung war niemand erschienen!"
Wie wirkt diese Überheblichkeit auf den Bürger?
Natürlich NEGATIV! Ein Signal, was die Kommunalpolitik in dieser Stadt, nicht glänzen lässt!
Welche Schlussfolgerungen muss man aus dieser Geschichte ziehen?
Zu erst müsste geklärt werden, ist die Verwaltung der Partner des Rates oder ein ausführendes Organ von Ratsbeschlüssen?
Kann man Kommunalpolitik gegen die Verwaltung betreiben?
Wem ist der Oberbürgermeister und der Verwaltungsvorstand verantwortlich?
Wem unterliegt die interne Kontrolle der Verwaltung?
Fragen, die zur Klärung anstehen!
Was noch anzumerken wäre: Welche Möglichkeiten hat der Rat die Verwaltung durch die Gemeindeordnung NRW zu disziplinieren?
Sind die Kommentare zur Gemeindeordnung NRW den Ratsmitgliedern bekannt?
Wie sieht das rechtliche Innenverhältnis zwischen Rat und Verwaltung aus?
Gibt es einen Spielraum für den Regierungspräsidenten in der Sache, wenn dieser tätig werden sollte oder müsste?
Wer kann zur Sache Auskunft geben?
Wer stellt im Verwaltungsvorstand der Stadt von welcher Partei die Personen ?
Führt die Dortmunder Stadtverwaltung ein Eigenleben am Bürger vorbei ?
Was man von den Mitgliedern des Ausschusses hätte erwarten können oder müssen, welche Schritte - sie - gegen diesen Affront unternehmen werden ?
Sind die Fraktionsspitzen der beiden Volksparteien im Rat bereit eine Konfrontation mit der Verwaltung zu suchen?
Eine Geschichte mit offenen Ausgang!
Der Bürger wird den Parteien im Rat bei der kommenden Komm. Wahl das Ergebnis das Zeugnis den Parteien ausstellen!
Die Mehrheit der Bürger, der Wahlberechtigten hat das deutsche Schulsystem - nicht - nach der vierten Klasse vorlassen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.