Ahmad Aweimer - Der Verteidiger seiner Religion

Anzeige
Ein Phantom , ein Chamäleon?
Ein Zauberer der öffentlichen Manipulation?
Ein geschickter Vertreter einer Religionsgemeinschaft, die in der Bevölkerung ein Akzeptanzproblem hat!
Herr Aweimer, präsentiert sich in der Öffentlichkeit, nach der Devise:
Nichts Hören, Nichts Wissen, Nichts Sehen!
Eine Strategie, die nicht das Prädikat Glaubwürdigkeit erhalten kann.
Der englische Begriff Pretender würde auf Herrn Aweimer zutreffen.
Man kann ihn auch als Teflon-Person skizzieren !
Ein positives Image hat der Herr bei den Menschen nicht, die nicht seinen Religionsvorstellungen folgen!
In der Werbung wäre er kein Sympathieträger!
Müssen Personen, die ein Produkt verkaufen, verkaufen wollen, nicht den Eindruck von Glaubwürdigkeit erwecken?
Wo ist bei den Aussagen von Aweimer der Glaubwürdigkeitsfaktor?
Es gibt natürlich Lobbyisten in eigener Sache!
Pressearbeit ist Imagepflege, nur welches Image soll gepflegt werden?
Interessenvertreter sind nicht verpflichtet bei ihren Auftritten einen Bezug zur gesellschaftlichen Realität zu erbringen!
Was man aber von Interessenvertretern erwarten kann, das sie nicht den Eindruck erwecken, eine Folge aus einer Seifenoper zu zelebrieren !
Bei Al Jazeera, gibt es den Ausdruck, den Hinweis: " Unsere Nachrichten sind Fakten!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.