Artikel und Kommentrar in der Waz 23.02.: "Utecht wittert Lügenpresse" und "Peinliche Entgleisung"

Anzeige
Was ist das Gegenteil von Lügenpresse? Gibt es eine Wahrheitspresse? Wenn ja, was ist dann eine objektive Berichterstattung?
Wer stellt in den Redaktionen der Zeitungen fest, was ist objektive Berichterstattung? Wie definiert man objektive Berichterstattung?
Kann die Darstellung einer Nachricht subjektiv sein oder objektiv?
Kommentare, in einer Zeitung abgedruckt, sind immer eine subjektive Aussage eines Journalisten!
Auch Journalisten haben eine persönliche Meinung, zu den Themen die - sie - ,über die - sie - berichten! Journalisten haben Vorlieben, Schwerpunkt-Themen, über die -sie- berichten!
Der Bürger, Leser einer Zeitung, hat ein andere Gewichtung über die Themen, die vorhanden sind.
Was man aber immer erkennen muss, es gibt den Qualitätsjournalismus und handwerklichen Journalismus!
Bitte vergessen wir nicht, Journalisten sind Menschen und haben Eitelkeiten! Wer, Wann, Wieso, Warum, Weshalb, Weswegen sind die Grundlagen, für eine Berichterstattung!
Der Begriff Lügenpresse ist ein Kampfbegriff, in einer Zeit die gesellschaftliche Umbrüche erlebt.
Mir persönlich würde ein Journalismus gefallen, der Fakten erkennt, Auswirkungen auf die Gesellschaft benennt, das auch in realen zahlen publiziert! Berichterstattung bedeutet Information, nicht Erziehung der Lesers/Bürgers durch die Presse, durch Journalisten!
Nach Maria Mancini sind Journalisten keine moralische Instanz, sie sind Information für den Bürger!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
98
Lothar Thurian aus Dortmund-West | 23.02.2016 | 16:07  
Jens Steinmann aus Herne | 23.02.2016 | 17:07  
318
Reinhard Wawziniak aus Dortmund-West | 23.02.2016 | 19:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.