Dortmunder Kulturbetrieb - Dienstleistungsvertrag ist 42 Jahre alt

Anzeige
Ist es nun Schlamperei?
Was dem Leser doch wundert, ist die nicht vorhandene Kontrolle, über die Ausgaben. Das Geld des Steuerzahlers wird es verplempert?
Dieser Bericht, der notwendig ist, veranschaulicht der Rat, seine Mitglieder nehmen ihre Kontrollfunktionen nicht wahr!
Die Außendarstellung der Kulturbetriebe gegenüber dem Bürger ist sehr negativ.
Es geht aber auch um Verantwortung!
Wer muss garantieren das Verwaltungsabläufe den gesetzlichen Bestimmungen genügen?
Was aber mir persönlich auffällt]t, dass bei den vielen Ungereimtheiten, die von der Verwaltung produziert wird, der Verdi- Personalrat der Stadt schweigt !
Ist es ein Zufall?
Muss sich der Verdi - Personalrat nicht auch um die Qualität der Mitarbeiter kümmern?
Bei den Stellenbesetzungen ist der Verdi - Personalrat eingebunden?
Für was, für wen wird dieser Personalrat gebraucht?
Was ist seine Aufgabe? Den Schutz der Beschäftigten zu organisieren, bitte für wen?

Es kommt auf den Blickwinkel an!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.