Im Märchenlabyrinth - Vorlage Haushaltsentwurf 2016

Anzeige
Es gibt viele Wege sich zu irren, nicht alle sind gleich beschämend.
Wer den Schuldenberg in einer wirtschaftlicher Prosperität vergrößert, hat ein gestörtes Verhältnis zu den Mechanismen der Marktwirtschaft.
Was die sozialdemokratische Verwaltungselite an Zahlen für den Haushalt 2016 vorgelegt hat, ist ein Bild von Realitätsblindheit. Bei diesen Haushaltszahlen führen ideologische Wunschvorstellungen Regie.
Mit dieser Haushaltspolitik, die keine ist, ist es ein Spiel mit der Zukunft der Stadt. Man kann erkennen wie solide Haushaltsführung bei einer Partei buchstabiert wird,
Schulden?! - Wir leben fröhlich über unsere Verhältnisse!
Bemerkenswert ist auch die Begründung, die für dieses Zahlenwerk geliefert wird. Man kann es mit dem Wort ALTERNATIVLOS zusammenfassen.
Das beinhaltet aber auch, dass man Personen, die anderer Meinung sind, die Fähigkeit abspricht die Grundrechenarten zu beherrschen.
70 Jahre Sozialdemokratie in der Stadt - das Ergebnis : 2,4 Milliarden Schulden, plus die Skandale, Pleiten, Pech und Pannen , siehe U-Turm, Konzerthaus, Fußball-Museum usw!
Was sagt uns das? - Unfähigkeit in der Kommunalpolitik lässt sich an Fakten beweisen!
Führt sozialdemokratische Kommunalpolitik zur Verelendung von Städten und Gemeinden?
Wann wird diese SPD in dieser Stadt einmal wirtschaftlichen Sachverstand beweisen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.