In Lütgendortmund wird es am 1.Mai ungemütlich - Die Rechte demonstriert

Anzeige
Viel Lärm um Nichts?
Was wäre wenn die Menschen, die Anwohner schweigend diese Demo ignorieren?
Nichtbeachtung wäre für mich die richtige Strategie!
Durch was werden die rechten Gruppierungen aufgewertet?
Können diese Gruppierungen durch eigene Aktionen, soviel Aufmerksamkeit
erreichen?
Um was geht es denen, die gegen das -- Rechte Gedankengut - ankämpfen?
Für was kämpfen sie die Antifa, für den Rechtstaat, nur welcher Rechtsstaat ist denn gemeint?
Bei den Antifa - Aktivisten gibt es einige, die das Bundesverfassungsgericht, mehr als kritisch begleiten!
Solange die Bewegungen gegen RECHTS die geschichtlichen Wurzeln der Zweiten Republik nicht erkennen können, werden - sie - keinen Erfolg haben!
Was alle Antifa - Bewegungen nicht beantworten, warum ist der Zulauf zu den rechten politischen Gruppierungen immer noch vorhanden?
Ist nicht die soziale Frage der Grund, warum die Bewegungen am rechten Rand diesen Zulauf haben?
Meine Behauptung ist:
Wer die soziale Frage lösen kann, löst auch die politischen Tendenzen mit dem Gedankengut, mit antidemokratischen Ideen !
Wenn Antifa - Bewegungen ihre Strategien rational überdenken würden, kämen - sie - zu der Erkenntnis:
Die bisherigen Strategien haben keinen Erfolg gehabt!
Antifa-Kämpfer, die sich mit Strategien beschäftigen, sollten doch einen Kursus besuchen, mit dem Titel „ Weniger Moral , weniger geistige Überheblichkeit, mehr Einsicht in die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen Zusammenhänge dieses Staates.
Meine Forderung an die Antifa ist, kämpft für:

A. Widereinführung der 5% Klausel für den Einzug in die kommunalen Parlamente.
B. Besseres Personal in den Job Centern!
C. Unterstützt die Suppenküchen in dieser Stadt!
D. Für einen Mindestlohn wie er auch in Frankreich gezahlt wird.

Hoffen wir das der 14. Mai für alle Antifa - Kämpfer keine böse Überraschung
bereit hält.
Die AFD im NRW – Landtag, dass wäre ein politischer Gau - mit Signalwirkung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.