Lage in Derner Flüchtlingsheimen

Anzeige
Eine Oase der Glückseligkeit?
So stellen sich Politiker Flüchtlingsheime vor!
Harmonie pur!
Selbstverständlich sollte man gute Nachrichten verbreiten! Nur sollte man es nicht bei der Verbreitung von guten Nachrichten übertreiben. Könnte es nicht möglich sein, dass die Anwohner der Flüchtlingsheime, die Bürger des Stadtteiles, eine andere Meinung haben? Die Anwohner sind der Meinung, dass die Politik, die Helfer für die ausländischen Mitbürger ihre Arbeit/Politik auf dem Niveau der Regenbogenpresse verkaufen. Regenbogenpresse gleich Home-Story!
Die Bürger wollen jedoch Fakten wissen:
Schulabschlüsse der ausländischen Personen? Berufsausbildungen? Reale Einschätzung über die Chancen auf Eingliederung in unseren Arbeitsmarkt? Wie hoch ist die Möglichkeit, dass die Personen benutzt werden können um den Mindestlohn auszuhebeln?
Die Kosten, in unbekannter Höhe, müssen benannt werden und die Finanzierung diskutiert werden! Der Dreiklang Wohnen - Familien - Arbeit wird ausgeklammert.
Wie soll dies Alles erreicht werden, in einer Stadt die wirtschaftlich nicht auf der Sonnenseite ihren Platz hat?
Bei diesen politischen Gute Nacht - Geschichten werden die vorhandenen gesellschaftlichen Verwerfungen nicht zur Kenntnis genommen und erhalten keine Resonanz.
Wer die hohe Anzahl der Flüchtlinge eingliedern möchte, muss klar bekennen, dass diese Republik ein Einwanderungsland geworden ist. Einwanderungsländer haben klare Kriterien!
Nicht alle Flüchtlinge/Einwanderer werden hier ihr Glück finden, dies ist auch klar und muss so benannt werden.
Die Benennung von Fakten/Realitäten schütz davor, dass ideologische Traumtänzer, egal ob von Rechts oder Links die Lufthoheit gewinnen.
Diese rosarote Darstellung der Situationen in Dortmunder Flüchtlingsheimen, impliziert das Andere , z.B. Essen, stümperhaft mit diesen Menschen umgehen.
Was wir nicht gebrauchen können, ist Besserwissertum im Umgang mit den Flüchtlingen.
Unfehlbarkeit ist immer ein schlechter Ratgeber!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.