Lütgendortmunder Spar-Haushalt: "Zu wenig Geld für zu viele Aufgaben"

Anzeige
50000 Euro stellt die Bezirksvertretung für die Sanierung des Marktplatz-Pflasters bereit. (Foto: Schütze)

Kein Forum für Jubelarien war die Haushaltsdebatte in der Bezirksvertretung. Angesichts knapper Kassen habe man der „Not gehorchend das Beste draus gemacht“, lautete das nüchterne Fazit von SPD und CDU.

Die beiden großen Fraktionen hatten wie im Vorjahr ein gemeinsames Haushaltspapier für den Stadtbezirk erarbeitet. Die Kräfte bündeln - „das ist die einzige Möglichkeit, etwas für die Bürger im Stadtbezirk Lütgendortmund zu machen“, sagte CDU-Fraktionschef Jürgen Schröder in der Haushaltsdebatte. So sieht es auch SPD-Sprecher Andreas Lieven: „Es gab nicht viel Gestaltungsspielraum.“

Große Haushalts-Koalition

Der Dortmunder Gesamthaus beträgt rund 2,3 Milliarden Euro. „Aber nur 677 000 Euro fließen nach Lütgendortmund.“ Das sei eben „relativ wenig Geld für relativ viele Aufgaben“. Und wenn dann Lütgendortmund noch 33 000 Euro als Beitrag zur Haushaltskonsolidierung abgezweigt würden, dann werde es immer schwerer, die Pflichtaufgaben zu erfüllen, klagte Lieven. Am Ende wurde das Haushaltspapier von SPD und CDU mit großer Mehrheit angenommen, nur die Grünen stimmten mit Nein.

Teures Pflaster

Einen Schwerpunkt hat die große Haushaltskoalition beim Amtshaus gesetzt, dessen Sanierung doch teurer wird als kalkuliert. 16 000 Euro schießt die Bezirksvertretung nach, „um die Sanierung tatsächlich abzuschließen“. Gleich nebenan sind das Marktplatz-Pflaster und die Fußgängerzone in die Jahre gekommen. Rund 50 000 Euro stehen für eine Sanierung bereit.
Bürgerschaftliches Engagement will die Bezirksvertretung in Marten fördern. Dort will das Martener Forum für eine freundlichere Gestaltung des Ortseingangs sorgen und erhält dafür einen Zuschuss von 24000 Euro.
Weiter im Fokus stehen die Aufwertung der örtlichen Grünanlagen sowie neue Spielgeräte auf Spielplätzen.

Für diese Projekte gibt es Geld:
Amtshaus Lütgendortmund (Sanierung) 16 000 €
Spielplatz Am Dorfplatz, Klettergerät 30 000 €
Spielplatz Finkenweg, Sandspielgerät 10 000 €
Spielplatz Froschlake, Ruschenturm 25 000 €
Kita Somboner Feld, Spielgerät 12000 €
Martener Forum, Ortseinganggestaltung 24 000 €
Holte-Grundschule, Fenster 120 000 €
Kita Bövinghauser Straße, Türen 50 000 €
Fahrbahnreparaturen 90 000 €
Gehwegreparaturen 90 000 €
Instandsetzung Friedhofswege 26 000 €
Instandsetzung Wege in Grünanlagen 10 000 €
Volksgarten Lüdo (Ufersicherung) 10 000 €
Volksgärten Lüdo und Bövinghausen 10 000 €
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.