Machtkampf der Gewerkschaft in der Dortmunder Personalvertretung

Anzeige
Verdi - eine politische Krake!

Die Macht von Verdi muss gestutzt werden.

Die Gewerkschaft, die ganze Städte mit ihren Streiks lahmlegen kann, die Bürger als Druckmittel einsetzen kann, um ihre überzogenen Forderungen durchzusetzen, zu können, hat in dieser Form keine soziale Verantwortung bisher gezeigt.
Auch ein OB einer Stadt muss dem Machtfaktor Verdi Rechnung tragen.
Verdi hat die Kommunen für ihre machtpolitischen Ziele in Geiselhaft genommen.
Das nun innerhalb der Personalvertretung ein Machtkampf ausgebrochen ist, ist nicht verwunderlich!
Machtverlust bedeutet immer Verlust von Einfluss!
Einen gesellschaftlichen Klassenkampf wie Verdi und ihre Funktionäre ihn praktizieren, ist aus der Zeit gefallen.
Wann hört Verdi auf das Märchen zu erzählen, dass die Mitarbeiter in den Kommunen ihre Sklavenarbeit in Ketten verrichten müssen.
Gerichte sollen Klarheit schaffen, wo die Macht von Verdi endet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
374
Hasan Eker aus Dortmund-West | 25.06.2016 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.