Neuer Supermarkt Lütgendortmund und Rhader Hof

Anzeige
Es gibt viele Fragen, die es wert sind beantworten zu werden:
Wer sind die wahren Strippenzieher in der Dortmunder Politik in der Verwaltung?
Welche Personengruppe hat einen genauen Überblick über die Projekte, die geplant und /oder entwickelt werden sollen?
Warum, weshalb sollen Projekte entwickelt werden, wer profitiert von diesen Projekten?
Gibt es den Dreiklang zwischen Verwaltung, Politik und Wirtschaft?

Formulieren wir es konkret: Wer sind die Personen im Spiel bei diesen Objekten/Projekten?
Welche Kanäle offizielle/inoffizielle Verbindungen sind bei diesen Spielen vorhanden?
Gibt es Seilschaften, die sich bei den Projekten begünstigen?
Wer hat wann, wo und welche Einflussmöglichkeiten bei welchen Projekten/Objekten?

Bringen wir es auf den Punkt:
Es geht um Machtausgleich, um Interessenausgleich von Personen, von Personengruppen in der Dortmunder Kommunalpolitik.
Welcher Insider ist bereit dem Bürger diese Fragen zu beantworten?
Welcher Ratsvertreter ist bereit dem Bürger zu erklären wie Kommunalpolitik in dieser Stadt funktioniert? Nach welchen Kriterien werden die städtischen Ausschüsse mit unseren Hobby-Politikern besetzt? Welche Kriterien liegen der Besetzung der Aufsichtsräte der städtischen Tochtergesellschaften zu Grunde?

Mein Golf-Partner vertritt die Auffassung: "Schaue hinter den Vorhang der politischen Bühne und du wirst viele Fragen zur Aufführung bekommen! - Aber kaum Antworten finden!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.