Noch Plätze frei bei der Studienfahrt nach Warschau

Anzeige
Da geht noch was! Einige Plätze sind noch frei bei der Studienfahrt „Warschau im Wandel der Zeit“, die das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund vom 29. September bis 3. 0ktober 2017 anbietet.

Die Flugreise ab Düsseldorf entführt die Reisegruppe nicht nur in die älteste Konditorei der Stadt, sondern auch auf die Spuren der wechselvollen Geschichte. Das Mahnmal zur Erinnerung an den Aufstand im Warschauer Ghetto wird deshalb ebenso ein Ziel wie das nach und nach restaurierte Königsschloss. Eine wichtige Rolle spielen wie immer Begegnungen und Gespräche unter anderem über die Rolle der Religion in Polen heute und über Polen als Land an der Schnittstelle zwischen Ost und West. Dazu trifft die Reisegruppe u.a. einen Vertreter des Komitees zur Verteidigung der Demokratie.

Die Teilnahme kostet 650 Euro bei Unterbringung im Doppelzimmer. Nähere Informationen und Anmeldungen unter www.ibb-d.de oder unter der Rufnummer 0231-952096-0.

Über das IBB Dortmund:

Grenzen überwinden – das ist der Leitgedanke des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund seit seiner Gründung in 1986. Dabei geht es nicht nur um Ländergrenzen, sondern auch um die Grenzen im eigenen Wissen und Verstehen. In jährlich mehr als 100 Studienfahrten, Trainings und Jugendbegegnungen ist das „Lernen aus der Vergangenheit für eine gemeinsame Zukunft in Europa“ zentral. Belarus bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt. In Minsk baute das IBB Dortmund zusammen mit belarussischen Partnern die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte „Johannes Rau“, in der heute regelmäßig etwa 1000 Veranstaltungen pro Jahr stattfinden.

Weitere Informationen unter www.ibb-d.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.