Offene Arme für Flüchtlinge

Anzeige
Beschämende Wurstrigkeit!

Wer den Artikel über die Ratssitzung gelesen hat, kommt automatisch zu der Frage:
Welche politische macht, welchen Einfluss hat der Rat, die Ratsmitglieder wirklich auf den realen Politikverlauf in dieser Stadt?

Wann und wo hat der Rat, die Mitglieder des Rates einmal eine Richtungsentscheidung getroffen?
Wann und wo tritt der Rat einmal als Interessenvertreter für den Bürger in Erscheinung?
Wann und wo tritt der Rat, seine Mitglieder als Kontrollorgan gegenüber der Verwaltung auf?

Was muss ich als Bürger, was kann ich als Bürger von den Ratsvertretern an politischer, sachlicher Arbeit verlangen?

Welche politischen inhaltlichen Offenheit kann ich von den Mitgliedern des Rates verlangen?
Es stellt sich die Frage: Wer sind die wirklichen Entscheidungsträger in der Stadt?
Ist der Rat, seine Mitglieder in den letzten Jahren zu einer zu vernachlässigen politischen Größe geworden?
Ist die Kommunalpolitik in Dortmund noch ein Aushängeschild für bürgernahe Politik?

Hoffentlich stimmt die Aussage nicht, die ich in der französischen Zeitung Liberation gelesen habe:
" Parlamente sind der Sandkasten, die politische Spielwiese für Erwachsene!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.