Schulz macht Wahlkampf - Aber nicht in Dortmund

Anzeige
Tritt vors Schienbein!


Schulz besucht nicht die „Herzkammer der SPD“: Dortmunder Genossen stink sauer!
Welchen Stellenwert haben die Dortmunder Genossen in Berlin und Düsseldorf?
Nach dieser politischen Demontage im innerparteilichem Ranking, ist wohl klar, ein sehr
geringes Standing!
Die Meßlatte bei der Bundestagswahl hatten die Dortmunder Genossen bei den Zweitstimmen für die Stadt bei 135.000 Stimmen angelegt!
Was ist aus dieser Partei SPD in dieser Stadt geworden?
Stadtteilarbeit ein Scherbenhaufen! Ratsarbeit ist Hilfsdienstleister für die Verwaltung?
Niveau-Wunsch „ Wir kümmern uns um jeden Kanaldeckel!“
Welches positive Erscheinigsbild hat die Partei in Dortmund?
Wo findet der Wahlkampf der Dortmunder SPD auf den Straßen, auf den Plätzen statt?
Sind die beiden SPD Bundestagskandidaten Identifikationsfiguren für sozialdemokratische
Inhalte?
Wo sind die Aussagen der Kandidaten zu den Fragen, die die Menschen bewegen?
Dem Wähler ist nicht bekannt, wofür die Kandidaten stehen! Z. B: Weiter so oder Ende der GroKo in Berlin !
Wo ist die klare Positionierung der SPD Kandidaten?
Was dem Dortmunder SPD Wahlkampf fehlt, ist die Begeisterung für den Kandidaten, für die Wahl!
Resignation ist das Wort, was bei den Wählern öfter fäIlt, wenn man mit den Bürgern über
Wahlkampfauftritte der Genossen im öffentlichen Räum spricht!
In welchen Stadtbezirk kann die Partei einen Wahlkampfauftritt hinlegen, die den Bürger überzeugen kann SPD zu wählen?
Schulz kommt nicht nach Dortmund!
Was soll der Bürger, der SPD Wähler, SPD Symphatisant von diesem Signal halten?
Die Geschichte „Dortmunder ist die Herzkammer der SPD“ ist nur noch eine Gute Nacht Geschichte!
In der Parteiprovinz gehen die Lichter aus!
Es muss angemerkt werden; diese sprücheklopfenden Ratsmitglieder, erhellen das Bild der Dotmunder SPD nicht beim Wähler! Mit Floskeln kann man keine Wählerstimmen gewinnen !
Warum können die SPD Wahlkämpfer keine klare Antworten zu den Problemfeldern
Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Sozialer Wohnnungsbau geben!
Was bekommt der Bürger von der SPD nach der Wahl eingeschenkt - Große Koalition, Opposition?
Wer als Bürger diese Frage stellt, bekommt keine Antwort oder Girlanden zu hören!
Wenn die Partei das Wahlergebnis von 2013 wieder erreichen kann, dann ist sie in dieser
Stadt mit einmem blauben Auge davon gekommen!
Den Tiefpunkt hat die Partei in dieser Stadt noch nicht erreicht !
Die komrnmende Kommunalwahl und OB-Wahl wird die Partei vor einer Zerreisprobe stellen!
Leon Blum. „Den Sozialismus muss man gestalten, mit Inhalten und nicht das gesellschaftliche Jetzt verwalten!"
0
2 Kommentare
651
Jens Daniel aus Dortmund-West | 07.09.2017 | 19:41  
402
Reinhard Wawziniak aus Dortmund-West | 09.09.2017 | 19:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.