SPD eröffnet Kandidaten-Rennen für NRW Landtagswahl 2017

Anzeige
Traditionen pflegen - Werte erhalten.
Mit welchen Inhalten will das Personal der Sozialdemokraten in den kommenden Wahlkampf ziehen?
Was wollen die Kandidaten für Dortmund, für die Region erreichen?
Was haben bisher die SPD-Landtagsabgeordneten aus Dortmund an Erfolgen für diese Stadt erreicht?
Mit welchen politischen Inhalten will die Partei den Verlust der Stammwähler stoppen!?
Warum gehen den Dortmunder Genossen so viel Stammwähler verloren?
Kann neues Personal, frische Gesichter im Wahlkampf den Abwärtstrend stoppen?

Was dieser Partei, in dieser Stadt, fehlt, sind Gallionsfiguren, die für die Stadt, für soziale Inhalte kämpfen. Die politischen Fensterreden der Genossen von sozialer Gerechtigkeit, von einer glorreichen Zukunft für die Stadt, verfangen beim Wähler nicht mehr!
Das sozialdemokratische Spitzenpersonal wird von den Bürgern/Wählern als Märchenerzähler, als politische Unterhaltungskünstler angesehen. Es gibt den oft gehörten Spruch, der einfachen Genossen: "Was haben DIE in den letzten Jahren überhaupt auf die Reihe gekriegt?" Dazu kommt was der einfache Genosse bemängelt: Denk-und Diskussionsbegrenzungen in den Versammlungen, bei kritischen Themen. Oft fällt der Begriff/ die Begriffe: Funktionärspartei - Kaderpartei , bei den Gesprächen mit SPD-Mitgliedern.

Wer als Partei Wahlen gewinnen will, muss die Formal benennen wie ein Kandidat und das Programm eine Einheit bilden können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.