SPD-Mitglieder entscheiden über Landtagskandidaten: Butschkau und Jahl setzen sich durch

Anzeige
Anja Butschkau (Foto: Klinke)

Die SPD-Mitglieder haben gewählt – und die Sieger heißen Anja Butschkau und Armin Jahl. Beide haben jetzt beste Chancen, als SPD-Kandidaten für den Landtag nominiert zu werden.

Das Mitgliedervotum war durchgeführt worden, weil es für den Wahlkreis 111 (Mengede, Huckarde, Innenstadt-West) und den Wahlkreis 114 (Hörde, Hombruch, Lütgendortmund) mehrere SPD-Bewerber gab.
Bei der Abstimmung im Wahlkreis 111 erhielt „Titelverteidiger“ Armin Jahl 249 Stimmen und ließ damit Kai Uwe Neuschäfer (177 Stimmen) und Jan Buser-Witte (89) hinter sich. Im Wahlkreis 114 votierten 272 Mitglieder für Anja Butschkau. Es folgten Silvya Ixkes-Henkemeier (201), Moritz Kordisch (140) und Monika Rößler (90).

Lüders und Baran ohne Gegenkandidaten
Der SPD-Unterbezirksvorstand hat den jeweiligen Wahlkreiskonferenzen die Wahl von Anja Butschkau und Armin Jahl empfohlen. Als weitere Landtagskandidaten empfahl der Vorstand Volker Baran für den Wahlkreis 112 (Eving, Inenstadt-Nord und Innenstadt-Ost) sowie Nadja Lüders für den Wahlkreis 113 (Scharnhorst, Brackel, Aplerbeck). Beide hatten keinen innerparteilichen Gegenkandidaten. Die Landtagswahlen finden im Mai 2017 statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
432
Susanne Brethauer aus Dortmund-West | 25.06.2016 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.