SPD-Parteitag soll Aus für Mitglieder-Votum beschliessen.

Anzeige
Diese Aussagen und Beschlüsse sind ein weiterer Beweis dafür, dass der Bezug der Funktionäre zur gesellschaftlichen Realität immer kleiner wird.
Der Funktionärskörper, der sich zusammensetzt aus Personen, die die reale Mehrwert-schaffende Arbeitswelt noch nie betreten haben, hat die Basis der Dortmunder SPD geistig enteignet!
Die politische Willensbildung der Mitglieder wird ausgebremst.
Hat die Dortmunder SPD, mit dem Funktionärskörper, eine Partei - in der Partei!
Sind auf den SPD-Parteitagen Genossen vertreten, die beruflich einen Blaumann tragen?
Eine Arbeiterpartei leistet sich einen Arbeitskreis mit den Namen " Arbeitskreis für Arbeitnehmer-Fragen" !
Bisher ist diese Partei, die Genossen-Partei, nicht in der Lage ein Papier für Dortmund zu erarbeiten, was sich mit der Flüchtlings- und Asylpolitik beschäftigt!
Die Armut in der Stadt ist für den Funktionärskörper auch kein Thema. - Dafür haben wir ja die privaten Hilfsorganisationen!
Viele Parteimitglieder stellen die Frage: "Was ist sozialdemokratische Politik in der Stadt?"
Ist die SPD in Dortmund noch eine Volkspartei?
Gehört das untere Drittel der Gesellschaft, was nicht mehr zu den Wahlen geht, noch zur Wählerklientel der SPD?
Langzeitarbeitslosigkeit - Ein lästiges Thema, das grenzen wir am Besten aus!
Die politischen Niederlagen, Skandale verdrängen wir!
Wie kann der Niedergang der Partei in Dortmund aufgehalten werden?
Die Antwort ist einfach: KÜMMERT EUCH UM DIE MENSCHEN!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
318
Reinhard Wawziniak aus Dortmund-West | 10.02.2016 | 13:29  
359
Hasan Eker aus Dortmund-West | 11.02.2016 | 11:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.