SPD-Ratsfraktion "bereist" Stadtbezirk Lütgendortmund

Anzeige
Eine Auslandsreise!?
Ist diese Veranstaltung der Sozialdemokraten nun Comedy oder doch einfach nur Sarkasmus?
Wenn es auf einfache Fragen keine Antworten gibt, stinkt etwas.
Sollte dieser Ausflug der sozialdemokratischen Funktionäre ein Besuch in der Realität sein?
Was für eine Aussage eines Funktionärs aus dem Stadtbezirk: "Ortsfremden Ratsmitgliedern vor Ort einen Blick auf die Probleme zu gewähren!"
Ist der Stadtbezirk Lütgendortmund für die SPD-Ratsmitglieder ein Ort in West-Afrika, dem man einen Höflichkeitsbesuch abstatten muss?
Die Armutsquote in diesem Stadtbezirk liegt bei knapp 20%!
Was ist nun die Kommunalpolitik der Genossen - schlechte Satire oder doch einfach nur stümperhafter Aktionismus?!
Man kann es auch anders formulieren: Die geistige Elite der Stadt besucht die Niederungen in der Stadt! Welche edle und huldvolle Geste!
Doch die Antwort haben die Bürger schon längst gegeben. Bei der letzten Komm. Wahl haben nur rund 50% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.
Wenn Realsatire die Kommunalpolitik in dieser Stadt beherrscht, dann brauchen wir mehr als den Glauben, dass es besser wird!
Was ist die Alternative zur Realsatire?
Klare Antwort: Wir brauchen in dieser Stadt eine SPD, die zu ihren Wurzeln zurückfindet!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.