USA rückt (deutsches) Gold nicht heraus und Merkel kann/wird nichts dagegen tun können! Nicht bei Trump.

Anzeige
Für die USA ist es überlebenswichtig, die totale Kontrolle über möglichst viel des weltweit vorhandenen Notenbankgoldes zu behalten. Denn iregndeine goldgedeckte Währung wäre eine große Bedrohung für die USA und desse Führungsrolle in bald wertlosen Dollarscheinen im Weltfinanzsystems.

Deshalb hat der Internationale Währungsfonds (=USA) seinen Mitgliedern 1978 auf Betreiben der US-Regierung ausdrücklich verboten, ihre Währungen mit Gold zu decken.

So eine Verpflichtung lässt sich allerdings relativ leicht abschütteln, weil der IWF keine Armee hat. Tut man es allerdings, bricht man internationale Abkommen und hat damit den USA den perfekten Vorwand gegeben, die Herausgabe des Goldes zu verweigern, das für die Golddeckung nötig wäre. Darum geht es, nicht um den Marktwert des Goldes in New York, der im Verlustfall durchaus verschmerzbar wäre.Dieser Text wurde zuerst am 09.02.2017 auf norberthaering.de unter der URL veröffentlicht. (Lizenz: Norbert Häring)

Mehr...
0
1 Kommentar
862
Hasan Eker aus Dortmund-West | 26.03.2017 | 12:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.