Wie hoch sind die aktuellen Schulden der Stadt Dortmund?

Anzeige
Seit Jahren schon hat die Stadt Dortmund keinen ausgeglichen Haushalt mehr.
Das heißt, jährlich sind die Ausgaben immer/meistens höher als die Einnahmen.
Trotz jährlicher Gebührenerhöhungen, trotz Personalabbau vor allem in den unteren Ebenen, trotz Automatisierungen und Rationalisierungen in vielen Bereichen steigen die Ausgaben immer schneller und steiler, als die Einnahmen.

Die jährlichen Verluste liegen zwischen 50 bis 74 Mio. €, je nach Jahr.
Diese Verluste werden direkt über die Reduzierung der sogenannten allgemeine Rücklage ausgeglichen. Diese allgemeine Rücklage betrug vor Jahren noch ca. 2 Mrd. € und dürfte heute unter 1,46 Mrd. € liegen.

Da die Stadt Dortmund anscheinend nicht in der Lage ist, effektiv, nachhaltig und vor allem langfristig zu sparen, wird diese allgemeine Rücklage jährlich mit unterschiedlichen zweistelligen Millionenbeträgen kontinuierlich, langsam aber sicher abgebaut.

Interessant in diesem Zusammenhang wären die nachfolgenden Fragen:

1.) Wie hoch sind die Schulden der Stadt Dortmund insgesamt?
2.) Wie viel Prozent dieser Schulden sind langfristiger und kurzfristiger Art?
3.) Wie viel Prozent dieser Gesamtschulden sind kurzfristige Liquiditätskredite?
4.) Wie hoch ist die Summe dieser Liquiditätskredit pro Jahr und insgesamt?
5.) Wie hoch sind die Zinszahlungen pro Jahr für die beiden zuvor genannten Kreditarten?
5.) Wie hoch ist die Gesamtsumme aller Zinszahlungen für alle Kredite?
6.) Wie hoch ist das Vermögen (liquide und illiquide) der Stadt Dortmund?

Es ist das Recht von Dortmundern zu erfahren, wie die finanzielle Situation in Dortmund wirklich aussieht?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
343
Hasan Eker aus Dortmund-West | 06.11.2016 | 18:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.