Wiedervorlage Bebauung Rhader Hof

Anzeige
Zum Thema Bebauung Rhader Hof sind mir spontan folgende Fragen eingefallen, die ich noch nicht gehört und beantworten bekommen habe.

1. Wie groß ist der Zeitaufwand um einen Bebauungsplan wie Rhader Hof aufzustellen?
2. Welcher Personenkreis ist daran zwingend beteiligt?
3. Bei der Erstellung des Planes wird nach welchen Inhalten vorgegangen?
4. Welche Kontrollfunktionen werden bei der Aufstellung angewendet?
5. Spielen bei er Aufstellung wirtschaftliche Aspekte eine Rolle, wenn ja welche?
6. Welchen Einfluss, wenn überhaupt spielen die politischen Gremien im Stadtbezirk?
7.Wer hat die Rechtsaufsicht über das Planungsamt der Stadt Dortmund?
8. Gibt es Fachleute in den Ratsfraktion, die sich im Bau-und Planungsrecht auskennen?

Bei den Gesprächen mit Mandatsträgern gewinnt man den Eindruck, dass die Bewertung über die Qualität des Planungsamtes ein Tabu-Thema ist.

Beim Rhader Hof - Gebiet verwundert, dass die Bebau dort überhaupt stattfinden soll. Es handelt sich um ein funktionierendes Naturareal. In Dortmund sollen mehr Naturschutzgebiete entstehen und die BV Lütgendortmund zerstört ohne wichtige Grund ein vorhandenes.

Bitte Hobby-Politiker überlegt euch doch erst einmal die Folgen eures Handelns. Ihr seit dem Bürger verpflichtet.

Demokratie bedeutet nicht Angst vor der Macht, sondern dem Machbaren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.