Zum Rücktritt von Kai Neuschäfer - er legt alle Ämter nieder!

Anzeige
Im Bann der roten Hosen !
Neuschäfer will den Kurs der SPD in der Flüchtlingspolitik, in der Politik der inneren Sicherheit nicht mehr mittragen!
Es sind diese Sozialdemokraten, die die Stimmung an der Partei-Basis noch
richtig bewerten können.
Wer schreibt den Bericht, wer berichtet über das Innenleben einer Partei, die sich abwärts bewegt , hin zu einer Kaderpartei, mit sektierischer Selbstdarstellung.
Wo hat diese Partei, die Mandatsträger der SPD, noch einen Bezug zu den
Menschen, zu den Realitäten in der Stadt.
Armut in der Stadt, Kriminaliät gibt es bei Personen mit einer besonderen Herkunft/Kulturkreis nicht. Wenn ja = Einzeltäter !
Für wie dumm hält diese Kaderpartei den Bürger?
Und dann folgen die Sätze, die man zu hunderten schon von den Genossen/Mandatsträgern gehört hat:“ Unsere Politik ist alternativlos! Unsere GeselIschaftspolitik ist alternativlos! Wir, Genossen in Dortmund, sind alternativlos!“
Was spricht aus diesen Aussagen: " Geistige Verblendung, Realitätsverlust?“
Von was wird eine Kaderpartei zusammengehalten. Machterhalt, die Angst vor
dem Verlust der Macht!
Wer den Bürger als geistigen Viertklässner behandelt, sollte sich nicht wundern,
vom Bürger bei den Wahl abgestraft zu werden.
Dortmund die Hochburg der Armut!
Das ist doch Alternativlos!
Der jetzige Repräsentant der Stadt, ein Sozialdemokrat, hat intern das Etikett:
„Baron Lautsprecher"!
Diese Partei ist nur noch ein geistig politisches Gebilde, ohne eine gesellschaftpolitische Werte-Skala!
Warum soll ein Bürger in dieser Stadt SPD wählen?
Warum sollen rund 100.000 Menschen, die staatliche Transferleistungen beziehen,
SPD wähIen?
Was hebt die SPD gegenüber anderen Parteien hervor?
Wer kann das von der SPD - von den Kader-Funktionären beantworten?
0
4 Kommentare
474
Lothar Thurian aus Dortmund-West | 04.01.2017 | 23:06  
64
Gerd Plorin aus Kleve | 05.01.2017 | 10:14  
427
Reinhard Wawziniak aus Dortmund-West | 06.01.2017 | 17:04  
474
Lothar Thurian aus Dortmund-West | 07.01.2017 | 12:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.