Dorstfeld gibt Gas: Seifenkisten-Rennen und Familienfest

Anzeige
Von seiner besten Seite zeigt sich Dorstfeld während einer Festwoche, die Schirmherr Ullrich Sierau während eines „Tags der Einsatzkräfte“ auch offiziell eröffnete. (Foto: Stephan Schütze)

Endspurt für die Dorstfelder Festwoche: Noch bis zum Sonntag präsentiert sich der Ort von seiner besten Seite.

„Wir sind Dorstfeld - demokratisch und tolerant“: Unter diesem Motto zeigen Vereine und Verbände Dorstfelds starke Seiten. So beim „Tag der Einsatzkräfte“ auf dem Wilhelmplatz. Polizei, Ärzte, Malteser und Feuerwehr gaben den Besuchern Einblicke in ihre Arbeit. Mitten drin: Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der als Schirmherr an diesem Nachmittag die Festwoche offiziell eröffnete.

Für den Donnerstag (20.6.) ist ein „Abend der Demokratie“ vorgesehen. Dann sind ab 19 Uhr Bürger eingeladen mit Politikern aller demokratischen Parteien zu diskutieren. Die Eröffnung der neuen Turnhalle des Reinoldus-Schiller-Gymnasiums, Hallerey 49, am Freitag (21.6.) ab 15 Uhr wird von einem bunten Spiel- und Sportfest für alle Altersstufen begleitet. Ab 18 Uhr veranstaltet zudem der Theaterverein Fidelitas vor dem Vereinstreff, Spicherner Straße, ein Jux-Bouleturnier.

Rasende Seifenkisten gibt es am Samstag (22.6.) ab 13 Uhr am Kortental zu bewundern. 22 Seifenkisten aus Dorstfeld werden an den Start gehen.
Den Abschluss der Festwoche bildet am Sonntag (23.6.) ab 11 Uhr ein Familienfest im Schulte-Witten-Park an der Wittener Straße. Kinderfest, Informationsstände sowie viel Musik stehen bis 22 Uhr auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.