04.05.2014: DJK RW Obereving vs. DJK Eintracht Dorstfeld 0:2

Anzeige
Am Sonntag, den 04.05.2014, bestritt die 1. Frauenmannschaft der DJK Eintracht Dorstfeld ihr Meisterschaftsauswärtsspiel bei den Frauen der DJK RW Obereving.
Bereits in der 6. Minute gelang den Dorstfelderinnen die 0:1-Führung. Einen Schuss von Dana Steinsick konnte die Torhüterin von Obereving nicht festhalten, was Jessica Gottlob reaktionsschnell zum Torerfolg nutzte.
Nachfolgend verflachte die Partie. Beide Mannschaften fanden keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. Dies änderte sich für Gäste in der 33. Minute mit ihrem Treffer zum 0:2. Eine von Jennifer Eickelmann lang geschlagene Vorlage wurde von Marina Schürmann direkt angenommen und der Ball landete zum nächsten Dorstfelder Treffer in der rechten Ecke des Oberevinger Tores.
Nun zogen die Gäste spürbar das Tempo an, was noch zu einigen weiteren Dorstfelder Chancen führte. 35. Minute: Jacqueline Hengstenberg startete über den rechten Flügel, ihr Torschuss knallte deutlich hörbar aber nur gegen den rechten Pfosten des Tores der Gastgeberinnen.
37. Minute: Nach Vorarbeit von Marina Schürmann fand Jessica Gottlob zweimal ihren Meister in der gut reagierenden Oberevinger Torhüterin.
39. Minute: Eine Flanke vom rechten Flügel von Jacqueline Hengstenberg nahm Jessica Gottlob mit vollem Risiko direkt auf, verfehlte aber leider das gegnerische Tor.
41. Minute: Einen Schuss von Jennifer Eickelmann kann die erneut gut reagierende Oberevinger Torhüterin gerade noch so parieren.
42. Minute: Ein schulmäßiger Kopfball von Elena Schmidt nach Vorarbeit von Jacqueline Hengstenberg verfehlt knapp das Oberevinger Tor. So ging es mit einer deutlich zu geringen Dorstfelder 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

War das Niveau der 1. Halbzeit leider bereits nicht sonderlich hoch, wurde es in der 2. Halbzeit leider noch schwächer.
Die Dorstfelderinnen verwalteten nur noch das Ergebnis. Mögliche sich anbahnende Chancen machten sich die Dorstfelderinnen durch Unkonzentriertheiten und Passungenauigkeiten selber zunichte. Hierdurch schöpfte Obereving neuen Mut und hätte in der 84. Minute beinahe den Anschlusstreffer erzielt. Dorstfelds sicher agierende Torfrau Nicole Gornowicz behielt jedoch einen klaren Kopf und parierte glänzend.
Hierdurch wurden die Dorstfelderinnen noch einmal „geweckt“ und kamen in der 84. bzw. 86. Minute jeweils nach schönen Einzelaktionen von Jennifer Eickelmann noch zu zwei Gelegenheiten, die jedoch leider nicht zum Erfolg führten. So blieb es bei einem Dorstfelder 0:2-Auswärtssieg.

Fazit: Nach einer starken Leistung am letzten Wochenende gegen Arminia Ickern, lieferten die Dorstfelderinnen diesmal eine nur mäßige Leistung ab. Trotzdem war der 2:0-Sieg niemals gefährdet und ist im Ergebnis auch verdient. Ein Team, das erfolgreich sein will, muss in schwächeren Partien aber auch in der Lage sein, einen Arbeitssieg zu landen. Dass sie dies können, haben die Dorstfelderinnen gezeigt. Aufgabe des Teams wird in dieser Woche nun sein, konzentriert zu trainieren und so wieder richtig in Schwung zu kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.