11.05.2014: DJK Eintracht Dorstfeld vs. FC SW Silschede 5:1

Anzeige
Am Sonntag, den 11.05.2014, bestritt die 1. Frauenmannschaft der DJK Eintracht Dorstfeld ihr Meisterschaftsheimspiel gegen die Frauen des FC SW Silschede.
Im Vorfeld der Partie war insbesondere die Offensivstärke der Gäste thematisiert worden, die aktuell immerhin die drittbeste Offensivreihe der Frauenbezirksligastaffel 4 stellen. Die Dorstfelder Problemlösung war die eigene Offensivstärke getreu dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung.“
Bereits in der 2. Minute gingen die Dorstfelderinnen mit 1:0 in Führung. Einen von Jacqueline Hengstenberg getretenen Eckball verwandelte Anja Gogolin per Kopf zum Führungstreffer.
Die nächste Dorstfelder Chance folgte in der 12. Minute. Jennifer Eickelmann schickte die sehr überzeugend agierende Marina Schürmann mit einem langen Pass auf den rechten Flügel. Deren Hereingabe in den Strafraum verpasste Elena Schmidt nur um weniger Millimeter.
Der nächste Dorstfelder Treffer zum 2:0 fiel in der 14. Minute und war besonders sehenswert. Mit einem schönen Heber ließ Jacqueline Hengstenberg der etwas zu weit vor ihrem Tor stehenden Gästetorhüterin nicht die geringste Chance.
Dorstfeld setzte nach und erhöhte bereits in der 17. Minute auf 3:0. Nach einem klaren Foulspiel an Elena Schmidt gab es für die Dorstfelderinnen Foulelfmeter, den Jennifer Eickelmann sicher verwandelte.
Eine weitere schöne Dorstfelder Kombination führte in der 32. Minute zum Treffer zum 4:0. Jennifer Eickelmann bediente mit einem gelungenen Hackentrick Anja Gogolin, die den Ball mit ihrem zweiten Tor in die rechte Ecke des Gästetores schob.
Eine unglückliche Dorstfelder Aktion ermöglichte schließlich Silschede in der 34. Minute den Anschlusstreffer zum 4:1, was auch den Halbzeitstand darstellte.

In der zweiten Halbzeit spielten die Dorstfelderinnen dann nicht mehr ganz so konsequent, wie in der ersten Halbzeit, konnten das Spiel aber auch weiterhin überlegen gestalten.
In der 49. Minute startete Jacqueline Hengstenberg einen weiteren Sturmlauf über den rechten Flügel, ihren abschließenden Schuss konnte die Gästetorhüterin gerade noch an den Pfosten des Silscheder Tores lenken.
55. Minute: Nach einer Dorstfelder Ecke kam erneut Anja Gogolin zum Kopfball. Diesen konnte die stark reagierende Gästetorhüterin gerade noch aus der linken Ecke ihres Tores hinausfischen.
Langsam entwickelte sich die Silscheder Torhüterin zur besten Spielerin ihres Teams, was sie in der 70. Minute erneut bestätigte. Nach Vorarbeit von Jessica Gottlob kam erneut Jacqueline Hengstenberg zum Schuss, den die Gästetorhüterin ebenfalls spektakulär entschärfte.
Auch in der 83. Minute entschied die Silscheder Gästetorhüterin ihr „Privatduell mit Jacqueline Hengstenberg mit einer starken Parade für sich. Gleiches galt für dieses Duell in der 87. Minute nach feiner Vorarbeit von Anja Gogolin.
In der 88. Minute war dann aber auch die Silscheder Torhüterin machtlos, als Dana Steinsick einen Dorstfelder Eckball volley aufnahm und den Ball kraftvoll zum 5:1-Endstand im Silscheder Tor versenkte.

Fazit: Nach einer sehr starken Leistung haben die Dorstfelderinnen auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Vor der Partie wurde mit einem sehr offensiv geführten Spiel gerechnet. Die Dorstfelderinnen haben diese Erwartungen erfüllt und haben die Zuschauer dieser Partie bestens unterhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.