12.05.2013: SV Körne 83 vs. DJK Eintracht Dorstfeld 1:1

Anzeige
Am Sonntag, den 12.05.2013, trat die erste Frauenmannschaft der DJK Eintracht Dorstfeld zum Meisterschaftsauswärtsspiel beim 1. Frauenteam des SV Körne 83 an.
Nach sehr mäßigem Beginn der Partie kamen zunächst die Dorstfelderinnen besser ins Spiel. So feuerte Jessica Gottlob in der 18. Minute aus der 2. Reihe einen Schuss auf das Körner Tor ab, den die Torhüterin der Gastgeberinnen jedoch parieren konnte. Erfolgreicher lief es für Dorstfeld dann in der 25. Minute. Jasmin Kamenz brachte das Gästeteam mit einem Schuss aus der 2. Reihe mit 0:1 in Führung.
Trotz dieser Führung hatte man die gesamte erste Halbzeit das Gefühl, dass die Dorstfelder Frauen keinen richtigen Zugang zur Partie fanden. Nachlässiges Ausfüllen der zugeordneten Positionen, viele Passungenauigkeiten und zu wenig Bewegung sowohl in Defensive als auch Offensive ließ latent das Gefühl aufkommen, dass jederzeit etwas zu Lasten von Dorstfeld passieren könne. So war es dann auch in der 40. Minute. Aus einer eigentlich überhaupt nicht vorhandenen Chance landete eine verunglückte Körner Flanke plötzlich zum 1:1-Halbzeitstand im Dorstfelder Tor.

Trotz deutlicher Halbzeitansprache von Trainer Dirk Hentrich wurde die Dorstfelder Leistung auch in der zweiten Halbzeit nicht besser. So gab es in der 47. Minute für Körne nach einer Ecke eine Einschusschance, die die Gastgeberinnen zum Glück ungenutzt ließen.
Dorstfeld hatte eine eigene Chance in der zweiten Halbzeit nur in der 55. Minute zu bieten. Nach einer schönen Flanke von Jessica Dobring vom linken Flügel verpasste Jessica Gottlob mit ihrem Schuss das Körner Tor.
Das letzte Wort der Partie gehörte in der 76. Minute dann den Gastgeberinnen. Hier konnte Dorstfelds Torfrau Jessica Middeke einen Körner Torerfolg gerade noch verhindern.

Fazit: Beide Mannschaften boten den Zuschauern eine ausgesprochen schwache Partie, die auf keinen Fall einen Sieger verdient gehabt hätte. Die gezeigte Leistung entspricht nicht dem Anspruch eines eigentlich hochveranlagten Dorstfelder Teams. Die Dorstfelderinnen sind nun in den abschließenden Saisonpartien gefordert, wieder ihre wahre Leistungsstärke zu zeigen und das schwache Sonntagsspiel vergessen zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.