Anpfiff zum Evonik Ruhr-Cup: Top-Talente auf der Spur von Pulisic und Sané

Anzeige
Vor einem Jahr noch war Christian Pulisic eines der hoffnungsvollen BVB-Talente, das sich beim Ruhr-Cup in den Vordergrund spielte. Inzwischen hat der US-Boy den Sprung zu den Profis geschafft und spielt auf großer Bühne wie hier in der Europa League gegen Joe Allen vom FC Liverpool. Foto: Schütze
Dortmund: Stadion Rote Erde |

Dortmund. Im Stadion Rote Erde wird am Donnerstag (4.8.) wieder das hochkarätige Fußballturnier mit den besten U19-Mannschaften Europas angepfiffen: Beim Evonik Ruhr-Cup kämpft Borussia Dortmunds Nachwuchs gegen namhafte Konkurrenz. Manch einer der heutigen Bundesligastars hat hier schon auf sich aufmerksam gemacht.

Wenn sich die A-Jugendmannschaften der europäischen Spitzenklubs zum Vergleich treffen, verspricht das höchstes sportliches Niveau und ist zugleich auch eine große Bühne für die Top-Talente dieser Welt. Kein Wunder, dass die Veranstalter des Evonik Ruhr-Cup entsprechend stolz sind auf dieses Turnier, das in seiner Zusammensetzung und Attraktivität seinesgleichen sucht. Und kein Wunder, dass jedes Mal wieder etliche Scouts aus der Bundesliga und der ganzen Welt mit Argusaugen auf der Tribüne nach dem Top-Star der Zukunft Ausschau halten.

Renato Sanches war Spieler des Turniers 2014


Vor zwei Jahren wurde ein gewisser Renato Sanches als Spieler des Turniers ausgezeichnet. Damals kickte er noch im Trikot von Benfica Lissabon, vor wenigen Wochen wurde der 18-Jährige mit Portugal Europameister und in diesem Sommer blätterte der FC Bayern rund 35 Millionen Euro plus millionenschwere Bonuszahlungen für den Mittelfeldspieler hin. Zweiter hinter Renato Sanches wurde 2014 übrigens Leroy Sané. Den Schalker zieht es gerade für stolze 55 Millionen auf die Insel zu Manchester City.

Die Liste der Ausnahme-Talente, die beim Evonik Ruhr-Cup schon vorgespielt haben, ließe sich lang fortsetzen. Mahmoud Dahoud (Mönchengladbach) und Emre Can (Liverpool) zählen ebenso dazu wie Jonathan Tah und Julian Brandt (beide Leverkusen) oder Alen Halilovic, der in der neuen Saison für den Hamburger SV spielt. Auf Seiten von Borussia Dortmund waren es im letzten Jahr Felix Passlack und Christian Pulisic, die für Furore sorgten und inzwischen fester Bestandteil des Profi-Kaders sind.

BVB mit Passlack und Pulisic auf Platz zwei


Mit Passlack und Pulisic sowie dem am Ende als Spieler des Turniers ausgezeichneten Yanni Luca Serra hatte die U19 des BVB 2015 einen glänzenden Auftritt hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf war nach fünf Siegen erst im Endspiel knapp mit 0:1 am 1. FC Köln gescheitert.

Die Revanche gibt es in diesem Jahr bei der siebten Auflage des Evonik Ruhr-Cups schon in der Vorrunde. Neben dem 1. FC Köln heißen die Gegner Benfica Lissabon, FC Liverpool und – als Gastmannschaft aus China – Shanghai SIPG FC für die Borussia, die sich in diesem Sommer zum Deutschen A-Jugendmeister gekrönt hat. In der anderen Gruppe spielen der FC Schalke 04 (U19-Meister 2015), Manchester City, Real Madrid, AS Monaco und Bayer Leverkusen gegeneinander.

Finale in Lünen statt Dortmund


Ausgetragen wird das viertägige Turnier an verschiedenen Spielorten. Die Zuschauer in Dortmund bekommen dabei am Donnerstag alle Mannschaften zu sehen. Die restlichen Gruppenspiele werden am Freitag auf die Städte Lünen und Velbert aufgeteilt. Platzierungsspiele und Halbfinals finden am Samstag in Marl statt. Kleiner Wermutstropfen für alle Dortmunder Fans: Das Finale sollte eigentlich am 7. August wieder im Stadion Rote Erde angepfiffen werden, musste aber kurzfristig nach Lünen verlegt werden. Da am Samstag der BVB II sein Regionalliga-Spiel gegen Siegen in der Roten Erde austrägt und in dieser Woche viel Regen angesagt ist, fürchteten die Organisatoren des Ruhr-Cups für ihre Endspiele einen Tag später um den Zustand des Rasens.

INFO:
Eröffnet wird der Evonik Ruhr-Cup am Donnerstag (4.8.) mit den Gruppenspielen im Stadion Rote Erde.
Die erste Partie wird um 12.30 Uhr angepfiffen, das letzte Spiel um 20.20 Uhr.
Am Freitag (5.8.) trägt die Gruppe A (BVB) ihre restlichen Gruppenspiele ab 16.30 Uhr im Stadion Schloss Schwansbell in Lünen aus.
Die Gruppe B (Schalke 04) spielt parallel im EMKA Sportzentrum in Velbert.
Am Samstag (6.8.) finden die Spiele um Platz 5 bis 10 sowie die beiden Halbfinals ab 14 Uhr im Stadion am Badeweiher in Marl statt.
Finale und Spiel um Platz drei werden am Sonntag (7.8.) ab 10 Uhr im Stadion Schloss Schwansbell in Lünen ausgetragen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.