BVB führt drei Mal beim Supercup - und am Ende jubeln doch die Bayern

Anzeige
Die Bayern sind nun alleiniger Supercup-Rekordsieger.
Drei Mal lag Borussia Dortmund im Supercup gegen die Bayern vorne. Am Ende siegten die Münchener im Elfmeterschießen mit  5:4. Der FCB gewann den Titel bereits zum siebten Mal und ist jetzt alleiniger Rekordhalter.

Es war ein spannender Fußballabend im Westfalenstadion: Pulisic hatte das 1:0 für den BVB erzielt, Lewandowski glich aus. Aubameyang besorgte in der zweiten Halbzeit das 2:1 für Dortmund, ehe zwei Minuten vor Ende BVB-Keeper Bürki den Ball - unglücklich nach einem Strafraumchaos - zum 2:2 ins eigene Tor beförderte.

Nach dem Abpfiff folgte direkt das Elfmeterschießen. Hier scheiterte zunächst Bayerns Kimmich an Bürki, aber für den BVB vergaben später Rode und Bartra. Die Bayernspieler feierten den Supercup und ihren Torwart Sven Ulreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.