Das 2. Vorbereitungsspiel gegen die Bulldogs

Anzeige
HP der Eisadler:


Eisadler Dortmund ohne Chance

Ohne jede Chance waren die Dortmunder Eisadler am Sonntagabend gegen die Bulldogs aus Königsborn. Trotzdem war Eisadler-Trainer Krystian Sikorski nach dem Spiel nicht unzufrieden.

Wir bereits am Freitag, gewannen auch am Sonntag die Gäste uns Unna das Spiel deutlich. 1:16 hieß es nach 60 Minuten, doch trotzdem war Trainer Krystian Sikorski nach dem Spiel nicht unzufrieden. „Wir haben nicht gegen Unna gespielt, weil wir zeigen wollten, dass wir mit den Top-Teams der Oberliga mithalten können. Wir haben gegen Unna gespielt, weil wir in der Vorbereitung auf die NRW Liga Spiele machen wollen, aus denen wir lernen können.“

Wenigstens das Lazarett der Dortmunder hatte sich vor dem Spiel etwas gelichtet. Mit insgesamt 14 Feldspielern traten die Dortmunder das Spiel gegen den haushohen Favoriten an, die 20 Feldspieler auf das Eis schicken konnten, und mit Duris und Mikula zwei Kontingentspieler in den Reihen hatten, die alleine 10 der 16 Tore schossen, und an zwei weiteren beteiligt waren.

Man merkte den Eisadlern natürlich an, dass sie in den vergangenen zwei Wochen kaum vernünftig trainieren konnten, da man oftmals nur mit 10 Spielern auf dem Eis stand. Trotzdem kämpfte die Mannschaft von Beginn an gegen die zu erwartende Niederlage, und Dominik Ballnus erzielte nach einem schönen Zuspiel von Pierre Schulz sogar den Ehrentreffer.

Den Eisadlern bleibt jetzt also zu wünschen, endlich von Verletzungen verschont zu bleiben, damit die Erkenntnisse aus den Vorbereitungsspielen auch auf das Eis gebracht werden können. Eine weitere Gelegenheit dazu ergibt sich am Freitag, dem 04.10.2013 um 20.00 Uhr im Eisstadion an der Strobelallee. Zu Gast im letzten Vorbereitungsheimspiel sind dann die Grefrath Phoenix, bevor es in eine 3 wöchige Heimspielpause geht.
Tore

0:1 Mikula (Thau) 0:38
0:2 Striepeke (Wex) 1:04
0:3 Thau (Mikula) 3:12
0:4 Mikula (Clusen, Gerike) 4:25
0:5 Mikula (Clusen) 5:49
1:5 Ballnus (Schulz) 8:49
1:6 Duris (Gerike) 10:27
1:7 Duris (Filo) 14:16
1:8 Duris (Vanek, Filo) 25:25
1:9 Duris (Raaf-Effertz) 35:22
1:10 Mikula 48:30
1:11 Loecke (Mitchell) 50:02
1:12 Thau (Mikula) 51:07
1:13 Fominych (Wex) 52:31
1:14 Mitchell (Loecke, Pantkowski) 53:25
1:15 Mikula (Andrä) 56:57
1:16 Duris (Vanek) 57:24
Strafminuten

Dortmund 16 – KJEC 4
Zuschauer

167
Aufstellung Dortmund

Lüttges (TW), Dräger (TW), Branz, Domula, Deutsch, Sondermann, Berger, Kühl, Bitter, Gruchot, Hill, Oster, Hüning, Schulz, Alda, Ballnus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.