Die Aliens aus Ratingen wären fast das erste "Opfer" der Eisadler geworden

Anzeige
Mit Ratingen war der dritte Oberligist an der Strobelallee. Die Aliens kamen natürlich als Favorit und führten dank "Hilfe" der Eisadler nach 9min mit 2:0. Der Anschlußtreffer zum 1:2 gelang in der 12. min (Branz, 5) , die Aliens machten aber im Gegenzug das 1:3. In der 16. min waren die Eisadler wieder am Zuge, (Domula,7) mit dem 2:3. Im 2. drittel nach 1:22 konnten die Eisadler zum 3:3 ausgleichen (Ballnus, 92). Aber dann brauchten die Aliens gerade mal 11min um auf 3:6 davon zu ziehen. So lagen die Eisadler zur zweiten Pause deutlich hinten. Im letzten drittel kamen aber die Eisadler kurzzeitig wieder besser ins Spiel. In der 44. min das 4:6 durch (Sondermann, 22). Mußten aber in der 46. min das 4:7 schlucken. Wer jetzt dachte die Eisadler würden einbrechen sollte sich täuschen. Die Dortmunder stemmten sich gegen eine Niederlage, 5:7 in der 56. min (Hüning, 26). Die Uhr tickte weiter gegen 0:00. In der 58. min das verdiente 6:7 durch den Kapitän (Bitter, 11). Leider reichte die Zeit nicht mehr um den Aliens den Sieg zu nehmen.
(Aliens Tore: die 87, 19, 76, 16, 14 & 2x 43

Trotz der Niederlage hätte das Spiel mehr als die knapp 200 Zuschauer verdient gehabt.


Sie können für die NRW-Liga tippen;

http://www.kicktipp.de/nrw-liga
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.