Die "Flug" der Eisadler nach Hamm endete nicht in einem Fiasko

Anzeige
Die Eisadler "landeten" in der Maximilian Eissporthalle mit 12 Feldspielern. Hamm stand dagegen mit vier reihen auf dem Eis. Die mitgefahrenen Fans ahnten Böses. Der Oberligist machte sofort druck auf das Tor der Eisadler und Dortmund mußte das 1. Drittel mit 5:0 abgeben. In den letzten Spielen brachen die Eisadler meist im mittel Drittel ein, gestern zeigte das mini Aufgebot ein anderes Gesicht. Den Hammer Eisbären gelangen nur zwei Tore. So stand es nach zwei Dritteln 7:0. Das 3. Drittel endete 0:0. Ende, also 7:0 für Hamm. Nicht das die Eisadler ohne Torchance waren, es fehlte Ihnen das letzte bischen Glück oder auch Kraft um den Puck im Bärentor zu versenken.

Tipp:

http://www.kicktipp.de/nrw-liga
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.