Düsseldorfer Kraftsportler holen zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze auf dem Dortmund Cup

Anzeige
Dortmund: Kraftsporthalle | Richtig gut lief es am vergangenen Wochenende für die Düsseldorfer Schwerathleten vom TAV Germania 04. Sieben Germanen gingen beim Dortmund Cup im Bankdrücken an den Start und belegten in der Mannschaftswertung einen tollen vierten Platz.

Willi „Möppi“ Rambacher, Siggi Stillger und Mehrfachweltmeister im Kraftdreikampf, Horst „Tarzan“ Volke sind zusammen 222 Jahre alt. Für Düsseldorfer ist das scheinbar das beste Alter, denn „Möppi“ holte mit gedrückten 65 Kg Gold. Auch Horst Volke stand –eigentlich wie immer– ganz oben auf dem Treppchen. 100 Kg reichten ihm für seinen Sieg. Siggi Stillger drückte die 80 Kg Hantel zur Silbermedaille. Damit wiederholte der 73-Jährige seine Leistung aus dem Vorjahr. Wolfgang Wycisk machte das Seniorenquartett voll. Leider hielt sich Wycisk nicht an den Diätplan seiner Frau und bekam prompt die Quittung. Auf der Waage hatte er Übergewicht und musste deswegen in der Klasse bis 120 Kg antreten. Sein bester Versuch mit 155 Kg reichte jedoch zum dritten Platz hinter Europameister Jörg Pollmann (187,5 Kg) und Frank Jungmann (180Kg).

Bei den Aktiven waren die Germanen dreimal vertreten. In der Gewichtsklasse bis 83 Kg verbesserte sich Frederic Ertel zum Vorjahr um 5 Kilo und belegte mit geschobenen 110 Kg den zweiten Platz. Ronald Keding hob ebenfalls 5 Kg mehr als 2012. In seiner Gruppe wurde er Fünfter. Thomas Salisch bestritt in Dortmund seinen ersten Wettkampf. Leider war sein bester Versuch ungültig, sodass nur 135 Kg in die Wertung eingingen. Auch Salisch holte einen tollen fünften Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.