Fußball-Stadtmeisterschaft: Mengede souverän - Nette überrascht

Anzeige

Der Ball in der Halle rollt wieder - und schon am Freitag (2.1.) steht bei den Fußball-Stadtmeisterschaften die Zwischenrunde auf dem Programm. Neun West-Vereine sind noch im Rennen.

In der Vorrunde gaben sich die Favoriten keine Blöße. So setzte sich Westfalenligist Mengede 08/20 in der Halle Nette glatt mit zwei Siegen und einer Tordifferenz von 12:2 durch.

Souverän brachten auch die Bezirksligisten SC Dorstfeld und Westfalia Huckarde ihren Hallenauftakt hinter sich und blieben ebenfalls zwei Mal siegreich. Enger war es da schon für Arminia Marten, das einem 1:1 gegen BW Huckarde aber einen klaren 7:0-Erfolg über Eintracht Dorstfeld folgen ließ.
Einen Außenseiter-Erfolg durfte die DJK SF Nette feiern, die ihren Heimvorteil nutzte und ebenfalls als Gruppensieger das Ticket für die Zwischenrunde buchte. Auch der TuS Bövinghausen hat mit zwei Siegen aus zwei Spielen noch eine weiße Weste.

Komplettiert wird das Feld der West-Vereine von Rot-Weiß Germania, BW Huckarde, dem TuS Rahm sowie dem SV Westrich, der es aber besonders spannend machte. Mit 8:7 schaltete Westrich nach 8-Meter-Schießen den TV Brechten aus und durfte ebenfalls jubeln.

Am Freitag und Samstag wird in vier Hallen gespielt, darunter auch in der Halle Huckarde. Die Spiele beginnen am Freitag, 2. Januar, um 17.30 Uhr und am Samstag, 3. Januar, um 15.30 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.