Spannender Aufstiegskampf der Judo-Oberliga

Anzeige
  Dortmund: Gildengrundschule | Am 15. Dezember 2015 hatte das Männerteam vom 1. JJJC Dortmund e.V. nochmals die Chance, von der Verbandsliga Westfalen in die Oberliga aufzusteigen.

Diese Möglichkeit ergab sich, weil JC Banzai Gelsenkirchen seine Mannschaft aus der Oberliga zurückgezogen hat.
So durften jeweils die Tabellenzweiten der Verbandsliga Rheinland mit dem JC Mönchengladbach und der Tabellen Zweite der Verbandsliga Westfalen mit dem 1. JJJC Dortmund e.V. gegeneinander antreten.

Also fuhren beide Teams zur Austragungsstätte nach Mülheim an der Ruhr um die Aufstiegschancen am Jahresende wahrzunehmen.

Leider konnten von uns die Gewichtsklasse bis 60 Kg nicht besetzt werden.
Auch die Gewichtsklassen bis 73 Kg und bis 90 Kg waren leider nicht in der vermeintlich stärksten Besetzung dabei.

Trotzdem war das Team hochmotiviert und wurden lautstark von den mitgereisten Anhängern unterstützt. Die Stimmung in der Halle war super und die Einstellung im Team und bei den mitgereisten Fans passte.

Im ersten Kampf musste Schwergewicht Benedikt Braeuker gegen einen gefühlt doppelt so breiten Gegner antreten. Benne zeigten einen super starken Kampf, der über die volle Zeit ging und von beiden Athleten alles abverlangte. Leider verlor Benne seinen Kampf und damit stand es 1:0 für JC Mönchengladbach.

Als nächstes war Thomas Vogelgesang bis 66 Kg an der Reihe, der seinen Gegner mit einem wunderschönen Ausheber besiegen konnte und damit für den Ausgleich sorgte.

David Rübbe bis 100 kg siegte ebenfalls, weil sein Gegner sich mit dem Kopf abrollte und mit Hansokumake bestraft und dadurch disqualifiziert wurde. Somit 2:1 für Dortmund.

Als nächstes musste unser "Youngster" David Kaluzny bis 90 Kg gegen einen starken und erfahrenen Holländer ran, weil unser Stammkämpfer Cedrik Tonfo verletzungsbedingt nicht antreten konnte. David ging hoch konzentriert und clever in seinen Kampf und enttäuschte das Vertrauen von Trainer Peter Zobel nicht. Er wurde mit einem wunderschönen Ippon-Sieg belohnt und es stand 3:1 für Dortmund.

Bis 81 Kg hätte Florian Henkel vielleicht mehr aus seinem Kampf machen können, wurde aber leider mit O-Soto-Gari gegen O-Soto-Gari ausgekontert. Floh ist vielleicht ein Tick zu zaghaft in seinen Wurf gestartet. Damit Stand es nur noch 3:2 für Dortmund.

Bis 73 Kg hatte Phil Margeit leider gar keine Chance gegen einen überlegenen Gegner und verlor nach wenigen Sekunden klar mit Ippon. Damit stand es 3:3 und weil die letzte Gewichtsklasse bis 60 Kg nicht besetzt werden konnte, musste diese Begegnung leider kampflos abgegeben werden und es stand am Ende 3:4 für den JC Mönchengladbach.

Wir gratulieren dem JC Mönchengladbach zum Aufstieg in die Oberliga!

Insgesamt kann das Team aber sehr stolz auf sich sein, weil der JC Mönchengladbach etliche Bundesliga- Kämpfer aufgeboten hat und wir trotzdem sehr gut mithalten konnten.

Das deutet auf eine spannende Saison 2016 hin und wir wissen nun, wo wir stehen, meint Trainer Peter Zobel.

Unser Foto zeigt von links nach rechts hintere Reihe:
Martin Mause, David Rübbe, David Kaluzny, Benedikt Braeuker, Nils Lohmann, Phil Margeit, Michael Ludwig, Trainer Peter Zobel

untere Reihe von links:
Ralf Witzkowski, Thomas Vogelgesang, Samir El- Hammouti, Jürgen Werdeker, Cedrik Tonfo, Jan Martens, Florian Henkel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.