Squash 5 Spieltag der Senioren Oberliga Westfalen SC Boasters 1

Anzeige
Das erfolgreiches Team der SC Boasters Bochum von links Markus Kukuk, Reiner Eckhard, Wolfgang Bücker, Henning Auth, Matthias Menne und Michael Sippel

Das Squashteam der Senioren SC Boasters 1 spielte sich an die Tabellenspitze.

Die Senioren mussten in Münster zum Ligaspieltag antreten.


Die SC Boasters 1 spielten im ersten Spiel gegen den Squashboard Münster. Wolfgang Bücker und Henning Auth traten parallel ihre Spiele an. Henning Auth 3:1/ 11:5, 11:5, 9:11, 11:3 hatte bei seinem Spiel zwar einen Satz abgegeben, aber behielt am Ende die Oberhand. Durch präzise Schläge brachte es sein Spiel durch. Wolfgang Bücker 3:2/ 11:7, 6:11, 7:11, 11:5, 11:8 schien im vierten Satz sein Spiel zu verlieren. Mit läuferischer und kämpferischer Leistung kam er zurück in sein Spiel und gewann es am Ende. Nun waren Reiner Eckhard und Markus Kukuk an der Reihe. Reiner Eckhard 1:3/ 11:8, 6:11, 7:11, 8:11 ging nicht fit in die Begegnung und gab sein Spiel ab. Markus Kukuk 1:3/ 6:11, 4:11, 11:7, 3:11 hatte einen starken Gegner und konnte trotz aller Gegenwehr das Spiel nicht gewinnen. Somit konnten ein verlorenes Unentschieden verbucht werden.
Ausbeute gegen Squashboard Münster 1 Punkt.

Im zweiten Spiel des Tages spielten die SC Boasters 1 gegen Aplerbeck.
Die Vertretung aus Aplerbeck trat in Bestbesetzung an. An Positionen 4 musste Matthias Menne gegen einen spielerischen unangenehmen Gegner antreten. Durch die taktisch gute Spielweise von Matthias Menne 3:1/ 11:7, 11:9, 6:11, 11:8 hatte sein Gegner keine Möglichkeiten, in sein Spiel zu finden. Nun war Michael Sippel 3:1/ 7:11, 11:3, 11:4, 11:6 an Position 3 an der Reihe. Nach dem ersten Satz kam er immer besser in sein Spiel und glänzte mit einer läuferischen und spielerischen Leistung. Somit war ein Unentschieden gesichert. Nun waren an Position 1 Henning Auth und an Position 2 Wolfgang Bücker an der Reihe. Henning Auth lag 2:0 im Rückstand und schien sein Spiel zu verlieren. Parallel spielte Wolfgang Bücker und lag ebenfalls 2:0 zurück. Nun schien es so, als würde das Spiel unentschieden enden. Henning Auth 3:2/ 6:11, 12:14, 11:6, 11:4, 12:10 drehte das Spiel und brachte seinen Gegner zur Verzweiflung. Wolfgang Bücker 3:2/ 11:5, 8:11, 8:11, 17:15,11:7 hatte 8 Spielbälle gegen sich und drehte das verloren geglaubte Spiel. Beide Spieler brachten ihr Spiel durch und rundeten die gute Mannschaftsleistung ab.

Die 3 Möglichen Punkte konnten gewonnen werden.


„Nach dem Spiel zeigte sich Spielführer Reiner Eckhard zufrieden mit der Mannschaftleistung “

Ausbeute an dem Spieltag 4 Punkte und Tabellenplatz 1

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.