VfL schlägt den MSV - Terodde: "Ein perfekter Start!"

Anzeige
Simon Terodde (Foto: Molatta)

In der 84. Minute konnte Simon Terodde auch noch sein persönliches Erfolgserlebnis feiern: Alleine lief der Torjäger auf Gäste-Keeper Ratajczak zu, umkurvte den Keeper und schob lässig zum 3:0-Endstand des VfL Bochum gegen den MSV Duisburg ein.

Zum Geburtstag hat der VfL seinem Cheftrainer Gertjan Verbeek damit das passende Geschenk gemacht: Bochum entschied das Ruhrderby ebenso verdient wie souverän für sich gegen einen MSV, der sich vergeblich mit Fünfer-Abwehrkette und Mauertaktik zu wehren versuchte. Und zumindest für ein paar Stunden durften die VfL-Fans sich freuen: "Spitzenreiter, Spitzenreiter...!"

Am Nachmittag ist der SC Freiburg in der Tabelle wieder am VfL Bochum vorbei gezogen - und eben jene beiden Teams stehen sich am nächsten Spieltag der 2. Liga im Spitzenspiel gegenüber. Zukunftsmusik, über die Simon Terodde im Interview nach dem Spiel noch nicht sprechen wollte.

Simon Teroddde, am Ende war es ein souveräner Sieg für den VfL – auch wenn der Gegner ordentlich gemauert hat.
Terodde: Uns war klar, dass es ein schwieriges Spiel wird. Erst recht, nachdem wir die Duisburger Aufstellung gesehen hatten. In der ersten Halbzeit haben wir die Seiten gut verlagert, aber noch nicht so viele zwingende Torchancen gehabt. In der Pause haben wir uns dann gesagt, dass wir in der zweiten Hälfte auf unsere Fans und unsere Kurve spielen. Wir wollten jede Torchance und jeden Standard nutzen, um unsere Fans mitzunehmen.

War Geduld dieses Mal die größte Tugend, die der VfL brauchte?

Wir haben uns vor dem Spiel und dann auch nochmal in der Halbzeit gesagt, dass wir Geduld brauchen. Umso wichtiger war es, schon zehn Minuten nach der Pause in Führung zu gehen. Das 1:0 durch Timo Perthel war der Dosenöffner, danach wollten und konnten wir nachlegen.

Zwei Spiele, zwei Siege - am nächsten Spieltag gibt’s in Freiburg schon ein Spitzenspiel der beiden ungeschlagenen Teams.

Freiburg interessiert mich nicht. Wir müssen auf uns gucken und jetzt erstmal unser Pokalspiel in Salmrohr gewinnen. Aber sechs Punkte sind auf jeden Fall ein perfekter Start!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.