Weiterhin auf Platz 2

Anzeige
(Foto: Matthias Kriegesmann)

Landesliga Volleyball: TV Jahn Dortmund – Kirchhörder SC (25:15; 21:25; 25:11; 25:12)

Im ersten Satz schienen beide Teams nicht ganz anwesend zu sein. Keine spektakulären Aktionen gab es zu Sehen. Durch die guten Aufschläge und die ungenaue Annahme von Kirchhörde ging dieser Satz deutlich an die Jahn-Damen.
Im zweiten Satz lief es bei den Jahnerinnen nicht so rund, da der Gegner immer mehr ins Spiel fand, dieser Satz ging mit 25:21 an Kirchhörde. Es schien, als wurden die Koch-Schützlinge erst jetzt wach, und zeigten ihren Siegeswillen in den nächsten beiden Sätzen.
Im vierten Satz zeigte Alena Saß eine Angabenserie vom feinsten, sodass die Damen aus Kirchhörde überhaupt nicht ins Spiel fanden. Auch Pakize Saglik zeigte, nach ihrer Fußverletzung, eine super Leistung und versenkte über Außen jeden Ball.
Der TV- Jahn ging als klarer Derby-Sieger vom Platz, denn die Kirchhörder Damen mussten sich, außer im zweiten Satz, chancenlos geschlagen geben.
Damit stehen die Damen von Jahn mit an der Tabellenspitze und gehen selbstbewusst ins nächste Derbyspiel gegen den TV Asseln.
Es spielten: Julia Bothin, Greta Kahl, Linda Kahl, Magdalena Kwiecinska, Pakize Saglik, Alena Saß, Maria Trainto, Selina Yüksel und Anna-Carina Zappe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.