Vampire im Oespeler Dorney? - Führung am 3. Mai abends

Anzeige
Ja, es gibt sie wirklich, allerdings nicht in Deutschland. Vor allen Dingen in Mittel- und Südamerika sind die blutsaugenden Fledermäuse zu finden, die sich von dem Blut anderer Säugetiere oder Vögeln ernähren. In unseren Breiten sind die Flugkünstler mehr auf Insekten spezialisiert, hinter denen sie ab der Dämmerung hinterherjagen.

Am 3. Mai können Interessierte mit zur Beobachtung in den Dorney kommen. Die Biologin Meike Hötzel wird in einer kleinen Einführung über die hier vorkommenden Arten informieren. Dazu zeigt sie das Skelett einer Fledermaus und erklärt, wie die Tiere es schaffen, in der Dunkelheit Jagd auf die Beute zu machen. Mit einem speziellen Gerät kann dies auch hörbar gemacht werden. Nach dieser Einführung geht es zu den Schauplätzen der abendlichen Jagd in den Dorney.

Treffpunkt ist um 20:30 Uhr der Parkplatz am Oespeler Sportplatz. Kosten entstehen keine, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich, und zwar entweder unter Tel. 0231 53224061 oder über die Homepage des Veranstalters StV Hellweg 1950 E. V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.