Cirque du Soleil in Düsseldorf: Aufbau hat begonnen

Anzeige
Fotos: Ingo Lammert

Die Nachfrage für AMALUNA, der neuen Zeltshow des Cirque du Soleil, in Düsseldorf ist enorm. Am 17. November geht es im Grand Chapiteau an der Metrostraße (Grafental) los. Am Mittwoch, 17. Oktober, hat der Aufbau für das große Zelt begonnen (siehe Fotos).

In der Landeshauptstadt dürfen sich die Besucher auf zehn zusätzliche Vorstellungen freuen, das heißt das AMALUNA bis zum 28. Dezember zu erleben ist.
Mit AMALUNA feiert endlich wieder eine der großen Zeltshows des Cirque du Soleil in Düsseldorf Premiere. Unter einer Lichtkuppel agieren einige der besten Akrobaten der Welt in opulenten Phantasiekostümen, umrahmt von mythologisch-mysteriösen Kulissen und untermalt von Originalkompositionen, die wie stets live dargeboten werden.
AMALUNA ist eine Fusion aus „ama“, das sich in vielen Sprachen auf „Mutter“ bezieht, und „luna“, was „Mond“ bedeutet, ebenso ein Zeichen für die Weiblichkeit. Damit wird Bezug genommen auf die Mutter/Tochter-Beziehung sowie die Göttin als Beschützerin des Planeten. AMALUNA bezeichnet gleichzeitig jene mysteriöse Insel, auf der sich die Geschichte abspielt.
Die mit dem prestigereichen Tony Award ausgezeichnete Showregisseurin Diane Paulus ließ sich dabei von griechischen und nordischen Mythen inspirieren. Einflüsse von Mozarts Die Zauberflöte und Shakespeares Der Sturm werden deutlich.
Zum ersten Mal in der Geschichte des Cirque du Soleil agieren in der Mehrzahl weibliche Akteure, die Band sogar ausschließlich aus Musikerinnen. „AMALUNA ist auch ein Tribut an die Stimme der Frauen“, erklärt Kreativdirektor Fernand Rainville.
AMALUNA hat seit seiner Weltpremiere 2012 in Montreal mehrere Millionen Zuschauer mit Magie und absoluter Weltklasseakrobatik begeistert. 2015 kam die Zeltshow erstmals nach Europa, Düsseldorf ist die zweite deutsche Station.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.