Deutsch-japanisches „JOINT CONCERT 2017“ in Ratingen

Anzeige
Die "Omiya Wind Symphony" und "Westfalen Winds" in der Omiya Citizen Hall, Saitama, Japan, 2015
Am 18.02.2017 gastieren unter der Schirmherrschaft des Japanischen Generalkonsulats Düsseldorf die „Omiya Wind Symphony“ (JP), unter der vielfach ausgezeichneten Leitung von Toshio Akiyama, und die sinfonische Bläserphilharmonie „Westfalen Winds“ (D), unter der renommierten künstlerischen Leitung Ulrich Schmidts, um 18 Uhr zum „JOINT CONCERT 2017“ in der Stadthalle Ratingen.

Das einzigartige Konzertprojekt ist Teil des internationalen Kulturaustauschs zwischen Deutschland und Japan, der durch „Westfalen Winds“ im Frühjahr 2015 mit dem deutsch-japanischen Kulturaustausch initiiert wurde. Im Rahmen dessen begab sich das Auswahlorchester unterstützt vom Goethe-Institut und vom Auswärtigen Amt auf eine zweiwöchige Konzertreise in die Präfektur Saitama, Japan.

Konzertehrengast und eine besondere Partnerschaft

Auf persönliche Einladung der „Saitama Society of Music and Cultural Exchange (SSMCE)“ und der „Omiya Wind Symphony“ gastierte der westfälische Klangkörper bei mehreren Konzertfestivals als Ehrengast und konnte im Gegenzug durch mehrere musikpädagogische Workshops knapp einhundert jungen japanischen Schülern der Fudooka High-School tiefe Einblicke in die deutsche Kultur bieten.

Den vorläufigen Höhepunkt des internationalen Austauschs markierte die feierliche Beurkundung einer engen und nachhaltigen Partnerschaft zwischen „Westfalen Winds“ und der „Omiya Wind Symphony“, um die freundschaftlichen Beziehungen und den kulturellen Austausch beider Länder auf internationaler Ebene zu fördern und zu entwickeln.

Aufgehende Sonne in Ratingen

Im Februar 2017 steht der zweite Teil des internationalen Austauschs an und die „Omiya Wind Symphony“ ist auf Gegenbesuch in Deutschland. Im Rahmen des nunmehr japanisch-deutschen Austauschs werden beide Orchester am 18.02.2017 um 18 Uhr in der Stadthalle Ratingen ein hochkarätiges Konzert unter der Schirmherrschaft des Japanischen Generalkonsulats Düsseldorf als leuchtendes Zeichen der Völkerverständigung und des kulturellen Austauschs auf musikalischem Höchstniveau geben.

Den programmatischen Mittelpunkt bilden Originalkompositionen für sinfonische Blasorchester. Neben anspruchsvollen und unterhaltenden Werken der Höchststufe präsentieren beide Orchester auch besondere Transkriptionen, die die Brücke von Mitteleuropa über den vorderasiatischen Raum hin zur aufgehenden Sonne schlagen werden.

Eintrittskarten gibt es ab KW 2 für 12€ für Erwachsene (erm. 8€ für Schüler und Studenten / bis 12 Jahren freier Eintritt) über den BOOKstore NIPPON (Tel. 0211 / 360738, Immermannstr. 53, 40210 Düsseldorf), beim Kulturamt Ratingen (zzgl. 10% VVK-Gebühr, Tel. 02102 / 550 4104, Minoritenstr. 3A, 40878 Ratingen) und über Westfalen Winds e.V. (via tickets@westfalen-winds.de).

Weitere Informationen auf www.westfalen-winds.de und www.facebook.com/westfalenwinds
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.