Die Schildkröte unterwegs in Rath- Karnevalszug Teil1: meine Ausbeute

Anzeige
Roland Jalowietzki
Natürlich macht man so etwas nicht: im ersten Teil zeige ich meine Beute, die ich während unseres Rather Karnevalszugs erhascht habe. Ihr habt ja recht, dass so ein Gebaren eigentlich nur Raubtiere haben. Doch eigentlich hat sich für mich eine sehr rührende Geschichte ergeben, weshalb ich mit den Süßigkeiten in meinem Körbchen anfange. Mein Einkaufskörbchen vom E- Scooter war einige Minuten lang leer. Doch plötzlich kamen viele Kinder auf mich zu und füllten leckere Naschereien, ein schönes schwarzes T-Shirt, sowie viele Kleinigkeiten hinein. Eigentlich hatte ich gar kein leeres Körbchen mit nehmen wollen. Oder war es mein "Schildkröten - Unterbewußtsein", das nach leckeren Dingen förmlich gierte???

Fast den Tränen nahe war ich allerdings, als mir ein Mädchen noch eine kleine Tulpe mit hinein steckte. Die schönen Momente vergingen sehr schnell: Um 11 Uhr bin ich von zu Hause los gefahren. Anschließend habe ich mir ein Plätzchen gesucht, eine kleine Nische zwischen der Hauptstraße in Mörsenbroich und Rath, habe eine Viertelstunde später den ganzen Zug abgelichtet und bin nun wieder zu Hause. Wenn ich so auf die Uhr gucke, dann klopfe ich mir auf meinen Panzer mit dem eindeutigen Selbstlob: Man, was bist du doch eine schnelle Reporterkröte! - Jetzt warte ich eigentlich nur noch auf Eure Karnevalsberichte. Ein dreifach Rath - Hellau!!! LG: Roland
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
8.857
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 26.02.2017 | 15:10  
11.191
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 28.02.2017 | 19:52  
2.459
Roland Jalowietzki aus Düsseldorf | 01.03.2017 | 12:29  
62.183
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 05.03.2017 | 17:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.