Dort, wo alles begann

Anzeige
Prinz Christian II. und Venetia Claudia mit Karl Hans Danzeglocke (li.) und Dino Conti Mica (re.) Foto: privat.
Niederkassel. Für Prinz Christian II. und Venetia Claudia war es nicht nur ein Abendtermin, sondern zugleich eine kleine Zeitreise: Vor genau drei Jahren trafen Christian Zeelen und Claudia Monréal in der Osteria Saitta „Am Nussbaum“ CC-Präsident Josef Hinkel und Tonnengarden-Geschäftsführer Dino Conti Mica, um in einem ersten gemeinsamen Gespräch das Fundament für ihre Regentschaft zu legen.
Dass sie jetzt auf Einladung von Giuseppe Saitta an den Ort zurückkehrten, wo alles begann, verbanden beide mit einem herzlichen Dank an alle, die es ihnen ermöglicht hatten, das Zepter im Düsseldorfer Karneval zu schwingen. Venetia Claudia dankte insbesondere „ihrer“ Tonnengarde für die Unterstützung, ganz besonders bei der Finanzierung der „vielen schönen Roben“.
Generell ließen die Tollitäten in Anbetracht des erfolgreichen Sessionsauftakts und der am letzten Wochenende gemachten Erfahrungen im Berliner Karneval keinen Zweifel daran, dass sie sehr stolz seien, „gerade in Düsseldorf Prinzenpaar sein zu dürfen“.
Tonnengarde-Präsident Karl Hans Danzeglocke machte seinerseits keinen Hehl daraus, dass auch die Tonnengarde Niederkassel sehr stolz darauf sei, zum dritten Mal eine Venetia stellen zu dürfen. Das Prinzenpaar revanchierte sich mit der Verleihung einiger Prinzenpaar-Orden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.