Ein Genuss für Groß und Klein: Düsseldorfer Weihnachtsmarkt beginnt am 17. November

Anzeige
(Foto: DMT)

Am 17. November öffnet der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt seine Pforten und sorgt bis zum 23. Dezember für vorweihnachtliche Stimmung in der Innenstadt.

Seit dem Start der Wehrhahn-Linie verkehren keine Straßenbahnen mehr im Süden des Kö-Bogens, sodass neuer Raum für den Weihnachtsmarkt entstanden ist. Der Weihnachtsmarkt am Rande des Hofgartens mit der Eislaufbahn ist nun noch besser an den Rest des Weihnachtsmarktes angebunden. Auch in diesem Jahr bietet sich an der Eisfläche mehrmals die Gelegenheit, Eishockey-Profis der Düsseldorfer EG live zu erleben. An den Wochenenden werden die Besucher in direkter Nachbarschaft der Eisbahn zudem Informationen zum Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf erhalten. Insgesamt werden an den sieben Standorten 215 Hütten und Karussells platziert.


Fünf Wochen lang


Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt verbindet an sieben Standorten Shopping-Erlebnisse im Einzelhandel mit weihnachtlicher Marktatmosphäre direkt vor den Geschäften. So gelingt dem fast fünfwöchigen Event beste Werbung für Düsseldorf in der Region und auch international. „Wir haben zudem einige kleinere Anpassungen am Aufbau und in der Vermarktung umgesetzt, die den Markt noch weiter stärken werden.“, so Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH.

Der Wegfall des oberirdischen Straßenbahnverkehrs am Kö-Bogen nach dem Start der Wehrhahn-Linie hat hier Raum geschaffen, der für eine weitere Optimierung des Weihnachtsmarktsaufbaus genutzt wird. Zwischen Schadowplatz und der Berliner Allee wird nun der Bereich, an dem sich bis zum Februar die Haltestelle Jan-Wellem-Platz befand, mit sieben Hütten und einem Kinderkarussell bespielt. So wird der Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen deutlich enger an den Weihnachtsmarkt am Schadowplatz angebunden.

Grand Départ Roadshow am Kö-Bogen


Neben dem beliebten Eissportthema wird der Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen auch dem Radsport eine Bühne bieten. An den fünf Wochenenden wird dort die bekannte Grand Départ Roadshow von Freitag bis Sonntag (Ausnahme Totensonntag, 20. November) in einem Zelt direkt an der Promenade Halt machen.
Für Düsseldorfer wie auch für Gäste aus aller Welt hat die DMT eine Stadtführung entwickelt. Die zweistündige „Weihnachtliche Führung“ bietet Einblicke in Düsseldorfs Altstadt und weihnachtliche Anekdoten. Während der Laufzeit des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes startet sie immer freitags und samstags um 16 Uhr - samstags außerdem um 14 Uhr - und klingt mit Gebäck und Heißgetränk aus.

Teilnehmer der HopOn HopOff-Tour der DMT erhalten bei Vorlage des Tickets zwei Euro Ermäßigung auf den Fahrpreis für das Riesenrad „Wheel of Vision“ am Burgplatz. Gleiches gilt für Teilnehmer der „Weihnachtlichen Führung“, des Nachtwächter-Rundgangs, des Altstadtrundgangs, der Altbier-Safari sowie des MedienHafen-Rundgangs. Einzelheiten zu den Stadtführungen sind unter www.duesseldorf-tourismus.de/duesseldorf-stadtfuehrungen abrufbar.

Die Broschüre zum Weihnachtsmarkt steht zum Download bereit unter www.duesseldorf-tourismus.de/fileadmin/epaper/weihnachtsmarkt_Flyer/. Auch in diesem Jahr bietet sich an der Eisfläche mehrmals die Gelegenheit, Eishockey-Profis der Düsseldorfer EG live zu erleben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 13.11.2016 | 07:43  
Kirstin Engelbracht aus Düsseldorf | 14.11.2016 | 21:14  
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 14.11.2016 | 23:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.