Elmpter Kapelle

Anzeige
Die Kapelle „St.Maria an der Heiden“ in Elmpt-Overhetfeld ist eine alte Pilgerstätte.

Der älteste Teil entstand Ende des 17.Jahrhunderts. Erwähnenswert ist der flandrische Schnitzaltar (ein Rentabel/Altaraufsatz) aus der Zeit um 1525-1545 Einer der wenigen ganz erhaltenen Altäre aus der Werkstatt des Schnitzers Johannes de Valle und des Malers Jan Pree.
Die Kapelle ein Kleinod mit vielen anderen sehenswerten Kostbarkeiten verschiedener Epochen.

1761 wurde auf Haus Dilborn dokumentiert, das die Äbtissin des Klosters Gräfenthal Charlotte von Geldern und Ihre Schwester Freiin von Geloes Besitzerin von Haus Dilborn den Altar in der Kapelle von Elmpt aufstellen ließen.

Aus Sicherheitsgründen wird das Innere durch ein Gitter getrennt.
Näheres + Gruppenführungen: Anmeldung Pfarramt St. Laurentius 02163/81289
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
26.851
Jupp Becker aus Düsseldorf | 20.10.2013 | 16:11  
94.042
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 22.10.2013 | 09:17  
8.810
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 25.10.2013 | 20:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.