Evita: Kindercasting in der Oper

Anzeige
Foto: Felix Fießer. v.l.n.r. Anna Zimmerling, Hannah Kopka, Ledina Bucpapaj, Sophie Kopka, Matilda Tschierske
Düsseldorf: Oper am Rhein |

Stupsnasen und Knopfaugen auf der einen Seite, auf der anderen Schreibblöcke, Fotoapparate und Fernsehkameras. Es ist Kindercasting in der Deutschen Oper am Rhein. Gesucht wir ein junges Mädchen, das einen Gesangspart in dem Erfolgsmusical Evita, in der offiziellen Produktion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice übernimmt.

Zu dem Casting haben sich 20 Mädchen im Alter von sieben bis elf Jahren gemeldet, die nicht größer als 1,40 Meter sein durften. Hiervon wurden elf ausgewählt und zum Casting gebeten. Gekommen sind fünf Kinder. Warum? Einer der Verantwortlichen vor Ort sagt: "Das Stück wird in den Sommerferien aufgeführt. Eine Zeit, die viele Familien lieber für Urlaub nutzen."

Gesungen wird Santa Evita

Die Kinder versammeln sich in der Mitte des Raumes, um sich unter der Führung von Gary Hickeson, dem Musical Supervisor, einzusingen. Es wird Santa Evita gesungen, ein Stück aus dem zweiten Akt des Musicals, dass die Mädchen für das Casting einstudieren sollten. Mehrere Rhythmuswechsel sind in dem Lied vorhanden, zusätzlich ist es auf Englisch - nicht einfach für Zehnjährige. Während des Singens werden die Mädchen ständig von den Kamerateams umkreist, lassen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Das Einsingen wird beendet, die Kinder werden aus dem Saal gebeten und das eigentliche Casting kann beginnen. Zuerst stellt sich die achtjährige Anna Zimmerling vor, die in ihrer Familie liebevoll Anni genannt wird. Sie spielt seit sieben Jahren Cello, würde gerne einmal Musiklehrerin werden und ist ein großer Fan der Kinderhörspielserie "Bibi und Tina". Dies ergibt sich aus den Fragen des künstlerischen Leiters Martin Flohr, der diesen kurzen Moment nutzt um sich ein Bild über die Lockerheit der Kandidatinnen zu machen. Schließlich sollen sie ja in einem gefüllten Opernsaal eine Performance bieten und dies würde sehr nervösen Kindern bestimmt schwerer fallen. Anni macht ihre Sache aber gut. Sie trifft die Töne, ist leider nur ein bisschen leise im Gegensatz zu dem begleitenden Klavier.

Textsicher

Als nächstes ist die neunjährige Matilda Tschierske dran. Sie begeistert sich für das Musical "Vom Geist der Weihnacht", aber ihr eigentliches Lieblingslied ist 99 Luftballons von Nena. Leichte Nervosität ist Matilda durch das Kneten ihrer Finger anzumerken, aber das hat sie nicht nötig, denn Matilda ist textsicher und findet sich in dem Stück gut zurecht.
Die beiden Schwestern Sophie (zehn Jahre) und Hannah Kopka (acht Jahre) treten gemeinsam auf. Sophie hatte sich, aufgrund ihrer Größe, die knapp 1,40 Meter übersteigt, eigentlich als Statistin beworben, dennoch hatte sie sich spontan dazu entschieden an dem Casting teilzunehmen. Die erste Strophe des Liedes wird von Sophie übernommen, die zweite von Hannah.
Zuletzt erscheint die zehnjährige Ledina Bucpapaj. Ihre Lieblingsschulfächer sind Sport und Biologie und ihr favorisiertes Musical ist Aladin. Zusätzlich besucht sie die Starlight Musical Academy und das merkt man auch, denn Ledina singt sehr gutes Englisch und hat auch kein Problem damit jeden Ton zu treffen.

Prüfer haben Favoriten

Das Casting ist beendet. Die Prüfer Gary Hickeson und Martin Flohr haben beide ihre Favoriten. Diese bilden sich direkt nach den ersten Sekunden des Castings heraus, sagen sie. Die Entscheidung über den Ausgang des Castings wird aber erst zeitversetzt bekannt gegeben. Dies hat den Grund, dass die jungen Talente motiviert bleiben sollen und nicht nach einer direkten Absage ihr Träume aufgeben. Bald beginnen Proben für das Kind samt Orchester, hierbei soll das junge Talent im Besonderen darauf vorbereitet werden vor einem großen Publikum singen zu können.
Möglicherweise wird man in Zukunft noch viel von den vorgestellten Mädchen hören, an Begeisterung hat es ihnen ganz sicher nicht gemangelt.

Text: Felix Fießer
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
7.988
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 03.05.2017 | 13:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.